Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Deutsche Hockey-Damen mit glücklichem Startsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Hockey-Damen mit glücklichem Startsieg

30.07.2012, 01:48 Uhr | dpa

Deutsche Hockey-Damen mit glücklichem Startsieg. Natascha Keller führt die deutschen Damen gegen USA zum Sieg.

Natascha Keller führt die deutschen Damen gegen USA zum Sieg. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Deutschlands Hockey-Damen haben sich bei Bibber-Graden zum erfolgreichen Olympia-Einstand in London gezittert. Gegen das als "schlafender Riese" geltende Team aus den USA feierte die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann beim 2:1 (2:0) einen am Ende etwas glücklichen Auftakt.

Immerhin verschuf man sich die erhoffte gute Ausgangsbasis für den weiteren Turnierverlauf. Vor 8000 Zuschauern in der Riverbank-Arena erzielten Fanny Rinne (8. Minute) und Lisa Hahn (21.) die Tore für die über weite Strecken der Partie überlegenen Vize-Europameisterinnen. Lauren Crandall (56.) war für die USA erfolgreich.

"Ich habe von vornherein nichts anderes als einen Arbeitssieg erwartet. Deshalb bin ich auch zufrieden", sagte Coach Behrmann. Nationalspielerin Julia Müller meinte: "Auch wenn wir in der zweiten Halbzeit ziemlich unter Druck geraten sind, war der Sieg verdient. Auf jeden Fall war es ein gelungener Auftakt."

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

In ihrem zweiten Turnier-Match treffen die DHB-Damen erneut in einem Late-Night-Match auf Australien, das zum Start überraschend Neuseeland mit 0:1 (0:1) unterlag. Die Führung in der deutschen Gruppe übernahm unterdessen wie erwartet Weltmeister Argentinien, der sich klar 7:1 (5:1) gegen Südafrika behauptete.

Zwei Tage nach der rauschenden Eröffnungsfeier mit Fahnenträgerin Natascha Keller machten sich Rinne & Co. bei unangenehm frischem Wind und höchstens 15 Grad von Beginn an konzentriert ans Werk. Nachdem sich die US-Torfrau Amy Swensen schon in der Anfangsphase zweimal als Meisterin ihres Fachs erwiesen hatte, brachte die zweite deutsche Strafecke die verdiente Führung. Spielführerin Rinne zirkelte ihren Schuss scharf in den Winkel und ließ sich anschließend herzen.

Nun lief die Angriffsmaschinerie. Angetrieben von Rinne und der aus dem Mittelfeld operierenden Rekord-Internationalen Keller ergaben sich weitere gute Einschussmöglichkeiten. Die beste nutzte Hahn mit einem scharfen Rückhandschuss zum 2:0. Allein die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Die unbequem zu spielenden Amerikanerinnen bemühten sich um offensive Aktionen, die aber waren nicht von Erfolg gekrönt. So wehrte Torfrau Yvonne Frank die erste US-Strafecke stark ab (27).

Nach dem Wechsel machten die Amerikanerinnen auf und gestalteten die zwar nicht hochklassige, aber nun äußerst spannende Begegnung überlegen. Es ergaben sich mehrere Großchancen, bei denen sich zum Glück für ihr Team Rückhalt Frank auszeichnen konnte. Die Deutschen verlegten sich nun auf Konter, kamen aber nur selten durch. Nach Crandalls Anschlusstor per Strafecke musste gezittert werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal