Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

US-Athleten fordern vom IOC: Sponsoren-Regel 40 ändern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

US-Athleten fordern vom IOC: Sponsoren-Regel 40 ändern

30.07.2012, 18:42 Uhr | dpa

US-Athleten fordern vom IOC: Sponsoren-Regel 40 ändern. Sanya Richards-Ross macht sich für eine Änderung der Sponsoren-Regeln stark.

Sanya Richards-Ross macht sich für eine Änderung der Sponsoren-Regeln stark. (Quelle: dpa)

London (dpa) - US-Leichtathleten haben sich beim IOC für eine Änderung der restriktiven Sponsorenregel während Olympischer Spiele stark gemacht.

In einer Twitter-Aktion fordern die Sportler, auch persönliche Sponsoren auf der Kleidung oder am Körper zuzulassen. Beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) beißen die Amerikaner mit ihrem Vorstoß aber auf Granit.

Das IOC will mit der Regel 40 der olympischen Charta seine elf Top-Sponsoren - wie Coca Cola oder Visa - schützen, die Hunderte Millionen Dollar zahlen und sich damit Exklusivrechte erkaufen. IOC-Sprecher Mark Adams verwies zudem darauf, dass die Einschränkungen nur für jeweils einen Monat in vier Jahren gelten.

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

"Wir wollen keinen Krieg beginnen oder Unruhe auslösen", sagte die frühere 400-Meter-Weltmeisterin Sanya Richards-Ross auf einer Pressekonferenz in London. Aber "nur zwei Prozent aller Athleten haben Olympia-Sponsoren, die anderen 98 Prozent haben diesen Zugang nicht", erklärte die Medaillenkandidatin. "Viele haben einen Zweit- oder Drittjob, damit sie ihren Sport ausüben können", erklärte Richards-Ross. "Ich bin stolz darauf, eine Olympionikin zu sein", meinte Hürdensprint-Olympiasiegerin Dawn Harper, "aber wir fordern eine Änderung der Regel 40."

"Wir sind froh über unsere Sponsoren, Olympische Spiele könnten ohne sie nicht stattfinden. Es ist die einzige Großveranstaltung im Sport, bei der es keine Werbung gibt", sagte DOSB-Sprecher Christian Klaue.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal