Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

US-Girls gewinnen Teamfinale - Russland ohne Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

US-Girls gewinnen Teamfinale - Russland ohne Chance

31.07.2012, 21:35 Uhr | dpa

US-Girls gewinnen Teamfinale - Russland ohne Chance. Die US-Girls um Kyla Ross ließen der Konkurrenz keine Chance.

Die US-Girls um Kyla Ross ließen der Konkurrenz keine Chance. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Mit einem Feuerwerk an fehlerfrei geturnten Höchstschwierigkeiten haben die US-Damen zum zweiten Mal nach 1996 olympisches Team-Gold gewonnen. Nach ihrer imposanten Gala fielen sich die US-Girls in London freudetaumelnd in die Arme.

Mit 183,596 Punkten distanzierte der Weltmeister sogar die hoch gehandelten Russinnen deutlich. Der Rekord-Olympiasieger landete nach einem groben Schnitzer von Vizeweltmeisterin Victoria Komowa mit 178,530 Punkten geschlagen auf Platz zwei. Bronze ging an die Rumäninnen (176,414). China, Olympiasieger in Peking, leistete sich Fehler am Balken und Boden und musste sich mit Rang vier (174,430) begnügen.

"Wir haben hier nicht mehr Druck verspürt als vor jedem anderen Wettkampf auch. Durch unsere vielen Wettkämpfe hatten meine Turnerinnen so viel Selbstvertrauen, dass sie auch in der olympischen Atmosphäre bestehen konnten", analysierte US-Cheftrainerin Marta Karolyi. Als die letzte Boden-Musik für die US-Amerikanerin Alexandra Raisman verklungen war, gab es kein Halten mehr. Die mindestens 4000 Landsleute in der mit 16 500 Zuschauern wieder ausverkauften North Greenwich Arena feierten den verdienten Goldcoup mit "USA-USA"-Rufen. "Ich wusste, dass wir gewinnen können, aber wir mussten mit hoher Qualität durchturnen und das ist uns gelungen", sagte Raisman, "wir haben ein fantastisches Team."

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

Mit drei perfekten Sprüngen schon beim ersten Gerät begann das Team von Marta Karolyi den Wettkampf. Weltmeisterin McKayla Maroney, Jordyn Wieber und Gabrielle Douglas erkämpften jeweils mit dem schwierigen Amanar-Sprung - dem Jurtschenko mit zweieinhalb Schrauben - hohe Wertungen, die von keiner anderen Turnerin der Konkurrenz nur annähernd erreicht wurden. Die knapp zwei Punkte Vorsprung auf Russland schmolzen nach dem Stufenbarren zwar noch mal zusammen, doch mit einer Bravourleistung am Balken machten die jungen Damen in den knallroten Turnanzügen alles klar. Am Boden setzten sie den perfekten Schlusspunkt mit drei gelungenen Übungen. "Ich bin so stolz auf unsere Leistung. Es ist ein großartiges Team", schwärmte Douglas.

Bei den Russinnen patzte ausgerechnet die erfahrene Victoria Komowa, als sie ihren Abgang vom Schwebebalken nach drei Schritten zur Seite nur mit Mühe stehen konnte. Immer wieder schüttelte sie den Kopf und konnte nicht fassen, dass ausgerechnet ihr in der Stunde der Entscheidung der Fehler passiert war. Auch die Peking-Helden aus China hatten nicht ihren besten Tag.

Diese Schwäche der Asiatinnen nutzte Rumänien mit der glänzenden dreimaligen Athen-Olympiasiegerin Catalina Ponor gnadenlos aus. Bronze war der verdiente Lohn für die Riege, die nach der Rückkehr der Erfolgstrainer Octavian Belu und Mariana Bitang wieder einen gehörigen Sprung nach vorn gemacht hat. Die deutschen Frauen hatten den angestrebten ersten Einzug in ein olympisches Teamfinale als Neunte der Qualifikation nur um reichlich 0,3 Punkte verpasst.

Stürmisch begrüßt wurde in der Riesen-Arena die russische Erfolgsturnerin Larissa Latynina, die mit ihren 18 Olympia-Medaillen (9/5/4) bei den Spielen zwischen 1956 und 1964 erst in Peking von Schwimmstar Michael Phelps an der Spitze der erfolgreichsten Olympioniken der Welt abgelöst worden war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal