Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Erstes Olympia-Gold für britische Gastgeber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Endlich Gold für Team GB: Riesenjubel am Dorney Lake

01.08.2012, 15:08 Uhr | dpa

Erstes Olympia-Gold für britische Gastgeber. Helen Glover (l) und Heather Stanning haben den Goldfluch beim Gastgeber durchbrochen.

Helen Glover (l) und Heather Stanning haben den Goldfluch beim Gastgeber durchbrochen. (Quelle: dpa)

Eton (dpa) - Am fünften Wettkampftag hat es endlich geklappt! Olympia-Gastgeber Großbritannien hat seine ersten Goldmedaillen. Als Helen Glover und Heather Stanning im Zweier ohne Steuerfrau als führendes Boot die Ziellinie überquerten, kannte der Jubel am Dorney Lake keine Grenzen.

"Dieser Sieg ist für das ganze Team und das gesamte Land", sagte Glover nach der Triumphfahrt. Wenige Stunden später lieferte Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins im Zeitfahren gleich den zweiten Grund für die britische Nationalhymne bei einer Siegerehrung.

Da hatte sich der Wunsch von Englands Premierminister David Cameron bereits erfüllt. Nachdem er während seiner Reise nach Nordirland auf einem als "Wunschstuhl" bekannten Felsbrocken im Giant's Causeway gesessen habe, habe er von der ersten britischen Goldmedaille gehört. "Mir wurde gesagt, ich solle mir was wünschen. Ich werde nicht verraten, was es war, aber sobald ich bei meinem Handy war, habe ich die guten Nachrichten bekommen", sagte der Regierungschef.

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

Auch im fernen Afghanistan freuten sich die dort stationierten britischen Soldaten, bei denen Ruderin Stanning gedient hatte, ehe sie sich für Olympia beurlauben ließ. "Danke für die Unterstützung aus Afghanistan", meinte sie gerührt.

Wie sehr die Briten den ersten Erfolg bei den Heim-Spielen herbeigesehnt hatten, nachdem in den einheimischen Medien schon erste leise Kritik aufgekommen war, war auf den letzten 500 Metern des Rennens auf dem Dorney Lake zu hören. Mit ohrenbetäubendem Applaus trugen die 25 000 Zuschauer Glover und Stanning in Eton praktisch über die Ziellinie. Auch die Prinzen William und Harry bejubelten den Sieg.

"Das ist völlig surreal. Es wird lange dauern, bis ich das kapiert habe", sagte Stanning, die bei der Siegerehrung Freudentränen vergoss. Das anschließende "God save the Queen" der Briten unter den 25 000 Zuschauern erklang so laut, dass dies selbst die Queen im rund eine Stunde entfernten Buckingham Palace gehört haben dürfte.

Etwas weniger seriös kommentierte Ex-Formel-1-Weltmeister Jenson Button den Erfolg seiner Landsleute bei Olympia. Zu den insgesamt drei Medaillen der Radfahrer, Mannschafts-Silber der Vielseitigkeitsreiter und zweimal Edelmetall im Rudern schrieb er bei Twitter: "Legendäre Vorstellung (...) Sechs Medaillen für britische Athleten während sie auf ihrem Hintern sitzen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal