Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2012: Britta Steffen greift doch noch nach einer Medaille

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Letzte Hoffnung Britta Steffen

04.08.2012, 09:12 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Olympia 2012: Britta Steffen greift doch noch nach einer Medaille. Britta Steffen hat nach dem Halbfinale über 50 Meter Freistil gut lachen. (Quelle: dpa)

Britta Steffen hat nach dem Halbfinale über 50 Meter Freistil gut lachen. (Quelle: dpa)

Man wagt es ja fast schon nicht mehr zu hoffen. Aber holt Britta Steffen doch noch eine Medaille für Deutschland? Das Halbfinale über 50 Meter Freistil lässt zumindest hoffen. Da schlug Steffen nach 24,57 Sekunden an - die viertschnellste Zeit aller Teilnehmerinnen.

Damit könnte die Berlinerin heute Abend im viertletzten Endlauf im Londoner Olympia-Pool sogar noch die ersten medaillenlosen Spiele der deutschen Schwimmer seit 80 Jahren verhindern. Steffen sorgte für die erste Finalplatzierung einer deutschen Frau nach sieben Endlauf-Teilnahmen durch die Männer. Nach ihrer drittbesten Zeit des Jahres ist ihre vierte Olympia-Medaille nicht mehr unmöglich. Alle Entscheidungen und Ergebnisse finden Sie im t-online.de-Live-Ticker

Hoffen auf einen guten Start

Den Platz ganz oben auf dem Treppchen hat Steffen allerdings schon abgeschrieben. "Die Goldmedaille ist schon vergeben", sagte sie angesichts der Tatsache, dass die 100-Meter-Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo aus den Niederlanden mit 24,07 Sekunden die Konkurrenz um fast vier Zehntel distanzierte. Aber dahinter ist es nach Steffens Einschätzung "relativ offen".

Viel wird auf der kurzen Strecke vom Start abhängen. "Wenn ich den gut erwische, kann ich vielleicht sogar nach einer Medaille greifen", sagte die 28-Jährige. Im Vergleich zum Vorlauf hatte sich Steffen um 13 Hundertstel gesteigert. Und es sollte noch Potential nach oben da sein: Exakt zwei Zehntel fehlten ihr zu ihrer Zeit von der EM in Debrecen, wo sie vor zwei Monaten Gold gewonnen hatte. Die Weißrussin Alexandra Gerassimenia war jetzt als Zweite im Halbfinale acht Hundertstelsekunden langsamer als diese Zeit.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
49 Medaillen in Athen, 41 in Peking: Können die deutschen Olympioniken das in London toppen?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal