Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2012: Fraser-Pryce gewinnt erneut 100-Meter-Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

+++ Olympia-Ticker +++  

Fraser-Pryce gewinnt erneut 100-Meter-Finale

05.08.2012, 01:40 Uhr | dpa, sid

Olympia 2012: Fraser-Pryce gewinnt erneut 100-Meter-Finale. Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Jamaika krönt sich erneut zur schnellsten Frau der Welt. (Quelle: Reuters)

Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Jamaika krönt sich erneut zur schnellsten Frau der Welt. (Quelle: Reuters)

Peking-Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser-Pryce hat auch in London die Goldmedaille über 100 Meter gewonnen. Die Jamaikanerin setzte sich in 10,75 Sekunden vor Weltmeisterin Carmelita Jeter aus den USA (10,78) und der WM-Zweiten Veronica Campbell-Brown (Jamaika/10,81) durch.

Ex-Europameisterin Verena Sailer schied im Halbfinale als Sechste in ihrem Lauf in 11,25 Sekunden aus. Für Tatjana Pinto war bereits in den Vorläufen Endstation gewesen. Alle Entscheidungen und Ergebnisse finden Sie im t-online.de-Live-Ticker

 (Quelle: t-online.de)




Kaum noch Halbfinal-Chancen für deutsche Hockey-Damen

Das angepeilte Halbfinale ist für Deutschlands Hockey-Damen bei den Olympischen Spielen in London in weite Ferne gerückt. Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann kassierte beim 1:3 (0:2) gegen Weltmeister Argentinien bereits die zweite Niederlage im Turnier und hat nur noch theoretische Chancen auf den Einzug in die Vorschlussrunde. Im abschließenden Gruppenmatch ist am Montag zum einen ein hoher Sieg gegen Neuseeland nötig. Zudem müssten die anderen Ergebnisse in der Gruppe B passen.

Bittere Niederlage für Kas und Lisicki

Die deutschen Tennisprofis Sabine Lisicki und Christopher Kas haben das Mixed-Finale knapp verpasst. In einem spannenden Halbfinale verloren die beiden im Match Tie Break 1:6, 7:6 (9:7), 7:10 gegen den britischen Einzel-Finalisten Andy Murray und dessen Partnerin Laura Robson. Damit spielt das deutsche Doppel am Sonntag in Wimbledon gegen Lisa Raymond und Mike Bryan aus den USA um die Bronzemedaille.

Phelps holt Gold Nummer 18

US-Superstar Michael Phelps hat auch sein letztes großes Rennen gewonnen und tritt mit seinem insgesamt 18. Olympiasieg von der Schwimmbühne ab. Mit der 4x100-Meter-Lagenstaffel gewann Phelps zum Abschluss der Wettbewerbe an der Seite von Matthew Grevers, Brendan Hansen und Nathan Adrian überlegen in 3:29,35 Minuten vor Japan (3:31,26) und Australien (3:31,58). Das deutsche Quartett Helge Meeuw, Christian vom Lehn, Steffen und Markus Deibler erreichte in 3:33,06 Minuten einen guten sechsten Platz.

Sailer scheitert im Halbfinale

Ex-Europameisterin Verena Sailer hat das 100-Meter-Finale klar verpasst. In 11,25 Sekunden wurde sie nur Sechste ihres Halbfinalrennens und schied aus. Die 26-jährige Sprinterin blieb zwei Zehntelsekunden unter ihrer eine Woche alten Bestzeit. Tatjana Pinto, mit der sie Staffel-Gold bei der EM in Helsinki gewonnen hatte, war bereits im Vorlauf gescheitert. Als letzte Deutsche hatte Heike Drechsler vor 24 Jahren in Seoul ein olympisches 100-Meter-Finale erreicht.

Olympia 2012 - Video 
Dramatisches Finale beim Triathlon der Damen

Deutsche haben mit Kampf um die Medaillen nichts zu tun. Video

Brink/Reckermann im Viertelfinale

Jonas Reckermann und Julius Brink stehen im Viertelfinale und haben weiter die Chance auf die erste deutsche Olympia-Medaille im Beachvolleyball seit zwölf Jahren. Das deutsche Spitzen-Duo besiegte die Letten Aleksandrs Samoilovs/Ruslans Sorokins mit 2:0 (21:12, 21:17). In der Runde der besten acht Teams treffen die Europameister auf Ricardo Santos/Pedro Cunha aus Brasilien. Santos ist mit je einer Gold-, Silber- und Bronze-Medaille der erfolgreichste Beach-Volleyballer in der Olympia-Geschichte.

Gesa Felicitas Krause düpiert Weltelite

Mit persönlicher Bestzeit von 9:24,91 Minuten ist Gesa Felicitas Krause ins Finale über 3000 Meter Hindernis gestürmt. Einen Tag nach ihrem 20. Geburtstag qualifizierte sich die WM-Neunte souverän für den Endlauf am Montag und düpierte dabei die Weltelite. Krause blieb fast acht Sekunden unter ihrer bisherigen Bestleistung. Auch die deutsche Meisterin und Rekordhalterin Antje Möldner-Schmidt schaffte den Sprung ins Finale: In 9:26,57 Minuten kam die 28-Jährige als Vierte ihres Vorlaufs weiter. Für die beste Vorlaufzeit sorgte vor 80.000 Zuschauern im erneut ausverkauften Olympiastadion die Äthiopierin Hiwot Ayalew in 9:24,01 Minuten.

Förstemann kämpft um Medaille

Robert Förstemann hat sich im Sprint der Männer für die Runde der letzten Acht qualifiziert und am Sonntag die Chance auf eine Medaille. Der 26-Jährige musste in der Königsdisziplin der Bahnradwettbewerbe jedoch den Umweg über den Hoffnungslauf nehmen und verbrauchte unnötige Kraft. Förstemann verlor zunächst im Achtelfinale überraschend gegen Nicholas Phillip aus Trinidad and Tobago, bezwang dann aber den Tschechen Pavel Kelemen und Bernard Esterhuizen aus Südafrika und rettete sich vor dem Ausscheiden. Am Donnerstag hatte Förstemann im Teamsprint Bronze gewonnen.

NBA-Stars mühen sich zum Sieg

Die US-Basketballer haben auch ihr viertes Vorrundenspiel gewonnen. Die NBA-Stars setzten sich gegen Litauen mit 99:94 (55:51) durch, wurden dabei aber erstmals stärker gefordert. Beste Werfer beim Olympiasieger von 2008 waren LeBron James und Carmelo Anthony mit je 20 Punkten. Bei den Litauern kam Linas Kleiza vom NBA-Klub Toronto Raptors auf 25 Zähler. Zum Abschluss der Gruppenphase treffen die Amerikaner am Montag auf Argentinien.

Olympia 2012 - Video 
"Es ist alles im grünen Bereich"

Medaillenhoffnungen Obergföll und Harting in London gelandet. Video

Bolt und Blake joggen ins 100-Meter-Halbfinale

100-Meter-Weltrekordler Usain Bolt hat in seinem ersten Rennen einen Stolperstart erwischt, kam dann aber trotzdem im Schongang weiter. In 10,09 Sekunden joggte der 25 Jahre alte Jamaikaner ins Halbfinale. Die Zeiten waren für Bolt und Co. zum Auftakt aber noch unwichtig, denn die ersten Drei jedes Vorlaufes kamen automatisch weiter. Weltmeister Yohan Blake ging ebenfalls auf Nummer sicher und qualifizierte sich als Vorlaufsieger in 10,00 Sekunden für das Semifinale. Bestens in Schuss präsentierte sich der Amerikaner Ryan Bailey als Schnellster des US-Trios: In 9,88 Sekunden ließ der 23-Jährige seine Landsleute Justin Gatlin (9,97) und Tyson Gay (10,08) hinter sich.

Japan zu stark für Tischtennis-Damen

Die deutschen Tischtennis-Damen sind beim Team-Wettbewerb im Viertelfinale ausgeschieden. Die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp musste sich in der Runde der letzten Acht Medaillenkandidat Japan mit 0:3 geschlagen geben und beendet damit das Turnier auf Platz fünf. Für den WM-Siebten verpasste die deutsche Nummer eins Jiaduo Wu gegen Kasumi Ishikawa, Vierte der Einzel-Konkurrenz, mit einer 2:3-Niederlage den greifbaren Auftaktsieg. Vize-Europameisterin Irene Ivancan unterlag anschließend der Weltranglistensiebten Ai Fukuhara 1:3, und auch das deutsche Meister-Doppel Wu/Kristin Silbereisen ging beim 0:3 gegen Fukuhara/Sayaka Hirano leer aus.

Subschinski und Dieckow raus

Nora Subschinski und Katja Dieckow haben beim Kunstspringen das Finale verpasst. Vom Drei-Meter-Brett belegte Subschinski im Halbfinale mit 313,20 Punkten den 14. Platz. Bei Dieckow standen 312,50 Punkte und ein 17. Rang zu Buche. Beste Wasserspringerin war mit 394,40 Punkten die Chinesin Wu Minxia, die auch als Favoritin in das Finale der besten Zwölf am Sonntag geht. Sie kann dann gemessen an der Medaillenanzahl mit Rekordspringerin Guo Jingjing gleichziehen.

Subschinski war um 1,5 Punkte besser als im Vorkampf, Dieckow steigerte sich nach 303,90 Punkten um etwas mehr. Für sie sind die Spiele beendet. Subschinski darf noch vom Turm springen. Dort wird sie höher als vom Drei-Meter-Brett eingeschätzt.

Stabhochsprung: Deutsches Trio im Finale

Angeführt von der Weltranglisten-Zweiten Silke Spiegelburg hat das deutsche Stabhochsprung-Trio der Frauen geschlossen das Finale am Montag erreicht. Der deutschen Rekordhalterin Spiegelburg reichten ebenso wie Vize-Weltmeisterin Martina Strutz und Lisa Ryzih übersprungene 4,55 Meter zum Einzug ins Finale. Auch Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa aus Russland überstand die Qualifikation souverän.

Mitfavoritin Fabiana Murer ist dagegen sensationell gescheitert. Die Weltmeisterin aus Brasilien kam nicht über 4,50 m hinaus. Auch Ex-Weltrekordlerin Swetlana Feofanowa aus Russland schied aus, sie blieb überraschend ohne gültigen Versuch. Die tschechische Europameisterin Jirina Ptacnikova erreichte als Zwölfte gerade noch den Endkampf.

Ahlmann völlig überraschend ausgeschieden

Für die deutschen Springreiter haben die Olympischen Spiele mit einem Schreck begonnen. Christian Ahlmann sammelte mit seinem Pferd Codex One in der ersten Runde völlig überraschend 15 Strafpunkte und schied damit im Einzel aus. Der Reiter darf mit seinem Hengst allerdings weiter am Teamwettbewerb teilnehmen. "Ich hätte mir natürlich gewünscht, dass alles glatt geht", sagte Bundestrainer Otto Becker. "Das darf man aber nicht überbewerten." Den anderen drei Teamreitern gelang ein Auftakt ohne Springfehler. Marcus Ehning hatte mit Plot Blue lediglich einen Zeitfehler.

Degenfechterinnen Olympia-Fünfte

Mit Siegen über die Ukraine und Weltmeister Rumänien haben Deutschlands Degenfechterinnen Rang fünf erkämpft. Der Einzel-Zweiten Britta Heidemann, Imke Duplitzer und Monika Sozanska gelangen beim 45:36 über die Ukraine und beim 45:36 über Rumänien in der Platzierungsrunde zwei überzeugende Erfolge. Im Viertelfinale hatte Deutschland als Olympia-Zweiter von Athen 2004 gegen den späteren Finalisten China beim 42:45 seine Medaillenchancen eingebüßt.

Deutschland-Vierer ohne Medaille

Der deutsche Vierer ohne Steuermann ist zum Abschluss der olympischen Ruder-Wettbewerbe ohne Medaille geblieben. Das Boot um Schlagmann Sebastian Schmidt wurde auf den Dorney Lake in Eton abgeschlagen Sechster. Für riesigen Jubel der 25 000 Zuschauer sorgte der britische Vierer. Das Flaggschiff der Gastgeber gewann vor Australien und den USA. Derweil sorgte der Doppelzweier der Frauen für die vierte Ruder-Medaille der Briten. Katherine Copeland und Sophie Hosking setzten sich sicher vor China durch. Dritter wurde Weltmeister Griechenland. Das deutsche Duo Lena Müller aus Ulm und Anja Noske belegte den sechsten Platz.

Volleyballer wahren Viertelfinal-Chance

Die deutschen Volleyballer haben den zweiten Sieg gefeiert. Zwei Tage nach dem Fünf-Satz-Erfolg gegen Europameister Serbien bezwang die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen Außenseiter Tunesien mühelos mit 3:0 (25:15, 25:16, 25:16) und wahrte damit ihre Chance auf den Einzug ins Viertelfinale. Die Männer des Deutschen Volleyball-Verbandes boten gegen die Nordafrikaner eine konzentrierte Vorstellung und waren in allen Belangen überlegen. Am Montag steht für die deutschen Männer die letzte Vorrundenpartie gegen Weltmeister Brasilien an.

Erdmann/Matysik ausgeschieden

Jonathan Erdmann und Kay Matysik sind im Achtelfinale des olympischen Beachvolleyballturniers ausgeschieden. Die beiden Berliner verloren gegen die an Position eins gesetzten Goldfavoriten Emanuel/Alison (Brasilien) mit 0:2 (16:21, 14:21). Die Olympia-Debütanten landeten am Ende auf dem neunten Platz. Vor 15.000 Zuschauern auf dem ausverkauften Centre Court des Horse Guards Parade leisteten Erdmann/Matysik gegen die erfahrenen Südamerikaner nur im ersten Satz lange gute Gegenwehr.

Olympia-Ticker vom Vortag: Steffen schwimmt ins Halbfinale

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
49 Medaillen in Athen, 41 in Peking: Können die deutschen Olympioniken das in London toppen?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal