Sie sind hier: Home > Sport >

Formel-1-Rennchef Whiting: Schumacher muss Regeln lernen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel-1-Rennchef: Schumi muss Regeln lernen

06.08.2012, 11:28 Uhr | t-online.de

Formel-1-Rennchef Whiting: Schumacher muss Regeln lernen. Michael Schumacher hat offenbar zum Teil noch alte Regeln im Kopf. (Quelle: dpa)

Michael Schumacher hat offenbar zum Teil noch alte Regeln im Kopf. (Quelle: dpa)

Falsche Startaufstellung und dann auch noch den Motor unerlaubt ausgeschaltet: Beim Großen Preis von Ungarn in Budapest outete sich Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher als nicht gerade regelfest. Nun stichelt Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting gegen den 43-Jährigen.

"Er hat den Startabbruch durch die große Lücke zu Kobayashi verursacht", sagte Whiting der "Bild am Sonntag" und forderte indirekt, dass Schumacher die Regeln pauken muss. "Er sollte sie kennen."

Kein Neustart mehr nach fünf Minuten

Schumacher hatte sein Auto auf dem Hungaroring nach der Aufwärmrunde versehentlich auf den 19. statt auf den 17. Platz abgestellt. Als Rennchef Whiting die gelben Ampeln für einen Startabbruch aktivierte, machte der Mercedes-Pilot auch noch seinen Motor aus. Schumacher dachte, der Neustart sei in fünf Minuten - diese Regel galt allerdings nur bis 2005. Seit 2006 gehen die Boliden direkt auf die Einführungsrunde. Davon wusste der siebenmalige Weltmeister aber nichts.

Allerdings war Schumacher in Ungarn offenbar nicht der einzige Fahrer, der Probleme mit der Regelkunde hatte. Wie "BamS“ weiter schreibt, kannte auch der spätere Sieger Lewis Hamilton die Bedeutung der gelben Lichter nicht. Erst nach heftigem Winken von Whiting fuhr der Brite los.

"Wir setzen voraus, das ein Team die Regeln kennt"

Schumis Malheur von Ungarn wirft die Frage auf, ob es einen verbindlichen Regeltest für Formel-1-Fahrer geben sollte. Whiting winkt ab. "Wir setzen voraus, das ein Team die Regeln kennt, wenn es in der Formel 1 fährt." Über gelbe Ampeln beim Start wissen Schumacher und Hamilton nun zumindest Bescheid.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017