Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2012: Deutsche Volleyballer schreiben Geschichte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Volleyballer schreiben Geschichte

06.08.2012, 18:03 Uhr | dpa

Olympia 2012: Deutsche Volleyballer schreiben Geschichte. Die deutschen Volleyballer haben allen Grund zum Jubeln. (Quelle: Reuters)

Die deutschen Volleyballer haben allen Grund zum Jubeln. (Quelle: Reuters)

1972 gewann die DDR Olympia-Silber. Soweit sind die deutschen Volleyballer noch lange nicht, doch erstmals seit 40 Jahren steht ein deutsches Volleyball-Team wieder in einem olympischen Viertelfinale. Die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen profitierte vom 0:3 (15:25, 20:25, 17:25) der serbischen Mannschaft gegen Medaillenanwärter Russland und hat damit bereits vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Weltmeister Brasilien den Sprung in die Runde der besten Acht geschafft. Dort wartet nun Bulgarien. Alle Entscheidungen und Ergebnisse im t-online.de-Live-Ticker

Für die Männer des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), die in Peking noch als Neunte in der Vorrunde gescheitert waren, ist es bereits jetzt der größte Erfolg bei Olympia. "Das ist ein außergewöhnlicher Erfolg, mit dem niemand gerechnet hat. Darauf können wir stolz sein", frohlockte der Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), Werner von Moltke.

Den eigenen Viertelfinal-Einzug verpasst

Zehn Stunden vor ihrer letzten Vorrunden-Aufgabe gegen Brasilien verfolgten die deutschen Schmetterkünstler um Top-Angreifer Georg Grozer das letzte Auftreten der serbischen Konkurrenz nicht live in der Earls Court-Halle.

Statt Zittern stand Training auf dem Programm, doch natürlich war die mögliche Vorentscheidung ein großes Thema. "Wir sind bestimmt erst um 13 Uhr wieder im Dorf, da hat Russland hoffentlich schon 3:0 gewonnen", sagte Co-Trainer Ralph Bergmann im Vorfeld.

So kam es dann auch, das Training wurde - wie ersehnt - zum Aufgalopp für die weiteren Aufgaben in London. Die deutschen Männer hatten die Serben in ihrer Vorrundenpartie nach 0:2-Satzrückstand noch 3:2 niedergerungen und damit den entscheidenden Schritt Richtung Viertelfinale getan.

Russen lassen sich nicht hängen

Ein wenig Angst hatten die DVV-Männer schon, dass sich die bereits für die Runde der besten Acht qualifizierten Russen im letzten Vorrundenspiel hängen lassen könnten. Doch davon war keine Spur: Nach nur 21 Minuten war der erste Satz für den Medaillenanwärter unter Dach und Fach.

Schönste Übungseinheit für die Deutschen

Bei einem Punktgewinn der Serben hätten Heynens Schützlinge gegen die brasilianischen Ballzauberer nachlegen müssen. Aber Russland bot eine beeindruckende Leistung. Die Serben stemmten sich zwar nach Kräften gegen das drohende Vorrunden-Aus, Russland ließ indes auch im zweiten Satz nicht nach. Der dritte Durchgang war dann nur noch Formsache - und die deutschen Volleyballer durften sich nach ihrer bisher schönsten Übungseinheit über den Einzug ins Viertelfinale freuen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal