Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ringen: Franz Stäbler verliert Auftaktkampf und muss bangen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stäbler verpasst Bronze

07.08.2012, 18:50 Uhr | dpa

Ringen: Franz Stäbler verliert Auftaktkampf und muss bangen. Frank Stäbler (v) hatte gegen Tamas Lorincz aus Ungarn das Nachsehen.

Frank Stäbler (v) hatte gegen Tamas Lorincz aus Ungarn das Nachsehen. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Frank Stäbler lag enttäuscht auf dem Rücken und trauerte der verpassten Olympia-Medaille nach. Im Kampf um Bronze unterlag der 23-jährige Ringer-Europameister am Dienstagabend im Limit bis 66 Kilogramm dem Georgier Manutschar Zchadaja und ging damit leer aus.

Die Hoffnungen auf Edelmetall bei den Sommerspielen in London erfüllten sich für den Griechisch-Römisch-Spezialisten nicht. "Man kämpft nicht oft um eine olympische Medaille. Mir hat ein bisschen Glück gefehlt. Am Ende war der Georgier einen Tick besser", sagte Stäbler.

Der Südkoreaner Kim Hyeonwoo bezwang im Finale den Ungarn Tamas Lorincz. Bronze sicherten sich der Georgier Manutschar Zchadaja und der Franzose Steeve Guénot.

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

Nach einem Wechselbad der Gefühle gab es für Stäbler kein Happy End. In seinem Auftaktkampf hatte Stäbler eine bittere 1:6-Pleite gegen den Ungarn Tamas Lorincz kassiert und war danach wutentbrannt und wortlos aus der Halle gerannt. "Unglaublich, was man hier vor 8000 Zuschauern für Emotionen erlebt. Damit muss man erst einmal klarkommen", entschuldigte er sich später.

Danach musste Stäbler lange bangen. Nur weil der in der Bundesliga für TuS Adelhausen in der 74er-Kategorie ringende Ungar ins Finale einzog, wo er dem Südkoreaner Kim Hyeonwoo unterlag, durfte Stäbler in der Hoffnungsrunde seine zweite Chance suchen. Und er nutzte sie. Gegen den Amerikaner Justin Lester explodierte der Mann aus Musberg förmlich und fegte seinen Gegner mit 10:0 von der Matte. "Da habe ich den Kampf meines Lebens gemacht", berichtete er stolz.

Im kleinen Finale konnte Stäbler den Georgier jedoch nicht gefährden. "Wir hatten nur eine Chance in dieser Stilart und haben sie leider nicht genutzt", meinte Bundestrainer Jannis Zamanduridis, der 2004 in Athen Olympia-Siebter war.

In den gut vier Stunden zwischen erster Runde und Finalkampf hatte Zamanduridis ganze Arbeit geleistet. Immer wieder redete er seinen Schützling stark, wies auf taktische Maßnahmen hin und versuchte, die Anfangsnervosität bei seinem Schützling abzustellen. "So ein junger Mann muss mit diesem Druck erstmal fertig werden", meinte der Coach.

Nicht einen Vorwurf gab es nach der Auftaktniederlage. "Er gibt alles für's Ringen, er lebt tagtäglich den Ringkampfsport, für ihn ist es am härtesten in diesem Moment gewesen. Er hat vielleicht zu viel gewollt. Doch wie er zurückkam, war beeindruckend."

Stäbler hatte sich für London viel vorgenommen. Sogar sein Haar hatte er extra kurz geschoren. "Bei Olympia ist alles möglich", hatte er erklärt. Am Ende ging die Medaillenrechnung nicht ganz auf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal