Sie sind hier: Home > Sport >

Verletzung fordert Tribut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verletzung fordert Tribut

09.08.2012, 10:03 Uhr | dpa

. Verletzung fordert Tribut (Quelle: dpa)

(Quelle: dpa)

Für den lange verletzten Weltmeister Matthias de Zordo endeten am sechsten Leichtathletik-Tag alle Träume von einer Olympia-Medaille bereits in der Qualifikation. Der 24-Jährige verpasste das Speerwurf-Finale. Er blieb ohne gültigen Versuch. Dagegen steht Tino Häber, der 80,39 Meter warf, als Zwölfter ebenso im Endkampf wie der zweimalige Olympiasieger Andreas Thorkildsen (Norwegen/84,47) und Europameister Vitezslav Vesely (Tschechien) mit der Jahres-Weltbestweite von 88,34. Ausgeschieden ist Vadims Vasilevskis (Litauen/72,81), die Nummer zwei der Jahres-Weltbestenliste.



De Zordo hatte sich beim Meeting am 10. Juni in St. Wendel eine Kapselverletzung am Ellbogen zugezogen und war nur mit einer Ausnahmeregelung für Olympia nominiert worden.

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017