Sie sind hier: Home > Sport >

Kanajewa wiederholt als erste Gymnastin Olympiasieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kanajewa wiederholt als erste Gymnastin Olympiasieg

11.08.2012, 19:20 Uhr | dpa

Kanajewa wiederholt als erste Gymnastin Olympiasieg. Die Konkurrenz hatte keiche Chance gegen Jewgenia Kanajewa.

Die Konkurrenz hatte keiche Chance gegen Jewgenia Kanajewa. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Jewgenia Kanajewa hat als erste Gymnastin ihren Olympiasieg wiederholt. Die 22-jährige Top-Favoritin aus Russland war in der Wembley Arena allen Gegnerinnen derart überlegen, dass sich der Wettkampf vor 6000 Zuschauern zu einer Solo-Gala der 17-maligen Weltmeisterin entwickelte.

"Rossija, Rossija", brüllten die rund 1000 russischen Fans in der Arena, als die Gymnastik-Königin mit der Schwierigkeit 9,9 mit dem Reifen alles bisher Dagewesene toppte. An jedem einzelnen der vier Handgeräte war Kanajewa besser als die Konkurrenz. Sie siegte am Ende mit 116,900 Punkten im Vierkampf deutlich vor ihrer Teamgefährtin Daria Dmitrijewa (114,500), die der seit 2007 dominierenden Olympiasiegerin im Vorkampf noch Paroli geboten hatte. Es war der vierte russische Olympia-Erfolg in Serie.

Für den Rest der Gymnastik-Welt ging es angesichts der Überlegenheit der russischen Gymnastik-Schule nur um Platz drei. Den sicherte sich Ljubow Tscharkaschina aus Weißrussland mit 111,700 Punkten. Vor Freude küsste sie die Matte und ließ ihren Tränen freien Lauf.

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

Perfekte Streckungen, extreme Windungen des biegsamen Körpers und eine unvorstellbare Sicherheit bei der Handhabung der Geräte - bei jeder ihrer Übungen merkte man Kanajewa an, dass sie sich seit Jahren nur auf das eine Ziel konzentriert hatte. Nach ihrem Erfolg im Vorkampf war die Russin noch kopfschüttelnd an der wartenden Journalistenreihe in der Mixed-Zone vorbeistolziert und wollte kein Urteil abgeben, bis der von allen erwartete Sieg endlich feststand.

Mit sechs Jahren stand Kanajewa in ihrer Geburtsstadt Omsk das erste Mal auf der Gymnastik-Matte, sechs Jahre später wurde sie nach Moskau ins Leistungszentrum delegiert. In London ist die russische "Sportlerin des Jahres" 2009 nun auf dem Höhepunkt ihrer Laufbahn angelangt und darf sich auf einen erneuten Geldregen freuen. In ihrer Heimat gibt es kaum eine olympische Sportart, die populärer und daher besser vermarktbar ist.

Die einzige deutsche Gymnastin Jana Berezko-Marggrander hatte das Finale als 17. des Vorkampfes verfehlt. Nach stabiler Leistung an drei Handgeräten kostete sie ein gravierender Fehler mit dem Band eine bessere Platzierung. "Es waren trotzdem tolle Spiele für mich", meinte die erst 16-jährige Schülerin aus Schmiden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal