Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Teamcheck: Bayer Leverkusen und die Konstanz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayer Leverkusen kämpft um die Europa League

18.08.2012, 06:30 Uhr | t-online.de

Teamcheck: Bayer Leverkusen und die Konstanz. Andre Schürrle (re.) klatscht mit Neuzugang Daniel Carvajal ab.  (Quelle: imago)

Andre Schürrle (re.) klatscht mit Neuzugang Daniel Carvajal ab. (Quelle: imago)

Von Marc L. Merten
Vor einem Jahr wollte Bayer Leverkusen einen neuen Weg beschreiten: mit Robin Dutt, einem modernen, jungen Trainer, mit einem jungen Team, in dem Michael Ballack der Leitwolf sein sollte und mit dem Ziel, konstant um das internationale Geschäft mitzuspielen. Heraus kam eine Achterbahn-Saison mit stetig schwelenden Brandherden, mit der Entlassung des Trainers, mit einer Demontage des Leitwolfs, mit einem großen Erfolg in der Champions League, auf den die größte Blamage einer deutschen Mannschaft in der Königsklasse folgte – und am Ende mit der Qualifikation für die Europa League.

In der neuen Saison soll alles besser werden: Ein Umbruch im Kader wie auch an der Seitenlinie wurde vollzogen, und beinahe hätte es sogar einen Umbruch in der Kapitänsfrage gegeben. Lange ließ das neue Trainergespann Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski offen, ob Simon Rolfes weiter die Binde tragen würde und machte damit beinahe alle Ruhe zunichte, die sich die Bayer-Verantwortlichen so sehr gewünscht hatten. Diese Frage ist nun zwar geklärt, ob sich Bayer im Endspurt der Vorbereitung aber tatsächlich auf das Wesentliche wird konzentrieren können, liegt auch an den Entscheidungsträgern selbst.

1. Personelle Situation

Michael Ballack, Rene Adler, Tranquillo Barnetta, Eren Derdiyok und Vedran Corluka sind die prominentesten Abgänge im Kader der Rheinländer. Eine große Rolle haben aber – wenn überhaupt – nur die beiden letzteren gespielt. Alle weiteren Abgänge, vielfach auf Leihbasis, sind zu vernachlässigen. Das wäre anders gewesen, hätte Bayer Lars Bender an den FC Bayern verloren. Dieser Abgang konnte aber verhindert werden.

Verpflichtet wurden im Gegenzug ausnahmslos junge, talentierte Spieler, die entweder ihr Können bereits in der Bundesliga gezeigt haben oder mit Vorschusslorbeeren an den Rhein wechseln. Philipp Wollscheid ist mit 23 Jahren der älteste Neuzugang und soll die erhoffte Stütze in der Innenverteidigung werden, der erst 20-jährige Daniel Carvajal von Real Madrid den rechten Platz in der Viererkette einnehmen und der Chilene Junior Fernandes (23) für Torgefahr sorgen. Hinzu kommen einige ausgeliehene Rückkehrer, von denen Jens Hegeler und Hajime Hosogai in der letzten Saison in Nürnberg und Augsburg durchaus beachtliche Leistungen gezeigt haben. In Leverkusen werden sie sich aber erst einmal hinten anstellen müssen.

2. Stärken und Schwächen

Leverkusen hat die zweitjüngste Mannschaft der Liga, nur Bremen greift auf noch unerfahrenere Spieler zurück. Dennoch haben Spieler wie Wollscheid (23), Lars Bender (23), Andre Schürrle (21) oder Renato Augusto (24) bereits eine Menge Liga-Spiele auf dem Buckel. Die benötigen sie aber auch, um ihre ebenso jungen und weniger etablierten Nebenmänner anzuleiten. Kapitän Rolfes kommt dabei eine entscheidende große Rolle zu, sofern seine Stellung im Team durch die Kapitänsdiskussion nicht gelitten hat.

In der Breite scheint der Kader gut aufgestellt, wenngleich zwei wesentliche Schwachstellen der letzten Saison bislang nicht eindeutig behoben wurden. Zum einen findet sich im Kader kein nachweislich hochkarätiger Rechtsverteidiger, Neuzugang Carvajal mit seinen 20 Jahren braucht noch Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen –Daniel Schwaab scheint bislang die Nase vorn zu haben. Zum anderen muss Stürmer Fernandes erst noch nachweisen, dass er regelmäßig treffen kann und Stefan Kießling zum ernsthaften Konkurrenten gereicht. Dessen Problem ist seit Jahren die fehlende Konstanz. Derartige Schwankungen in der Treffsicherheit muss Bayer unbedingt abstellen.

3. Die Trainer

Das ist eine der wichtigsten Aufgaben des Trainergespanns Hyypiä/Lewandowski. Sie müssen Konstanz in die Leistung der Mannschaft bringen. Dabei bleibt Lewandowski der Mann fürs Grob, während Hyypiä als Teamchef den Daumen drauf hat. Obgleich dem populären Finnen weiterhin die erforderliche Lizenz fehlt, trifft er die Entscheidungen. „Einer muss es ja von beiden machen“, sagt Sportdirektor Rudi Völler lapidar. Das Vertrauen der Führungsriege ist da, was sich alleine in den Verträgen bis 2015 ausdrückt. Vier Siege und zwei Unentschieden erreichte das Duo nach der Amtsübernahme im April, die Qualifikation für die Europa League war die Folge. Können Hyypiä und Lewandowski den Trend fortsetzen, dürfte ihnen ein Schicksal wie das ihres Vorgängers Dutt erspart bleiben.

4. Die Prognose

Alles steht und fällt unter dem Bayer-Kreuz mit der Konstanz – in der Defensive wie in der Offensive. Unter den Top-Teams hatte Leverkusen in der letzten Saison das mit Abstand schlechteste Torverhältnis, was die Probleme in beiden Mannschaftsteilen offenbarte. Ändert sich dies zur neuen Saison, ist ein Erreichen der Europa League erneut im Bereich des Möglichen. Die Mannschaft hat unwidersprochen großes Potential, schwankende Leistungen sind bei einem so jungen Kader aber fast schon vorprogrammiert. So wurden die Testspiele gegen Erstligisten (KAA Gent, SSC Neapel, FC Liverpool) auch allesamt verloren. Die Prognose: Leverkusen wird bis zum letzten Spieltag um einen Platz im europäischen Geschäft kämpfen müssen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie wird Werder Bremen in der kommenden Saison abschneiden?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal