Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Drei Tote bei Rallye in Serbien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drei Zuschauer sterben bei Rallye in Serbien

19.08.2012, 23:31 Uhr | sid

Bei einer Rallye-Veranstaltung in Serbien sind drei Zuschauer getötet worden. Der bosnische Fahrer Branimir Simic hatte im Tara-Gebirge im Westen des Landes die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in eine Zuschauer-Gruppe gerast. Dabei wurden vier Personen schwer verletzt, drei von ihnen verstarben trotz umgehend eingeleiteter Notfallmaßnahmen der Ärzte. Die vierte Person ist außer Lebensgefahr.

"Alle Sicherheitsbestimmungen wurden eingehalten", sagte Rennorganisator Dragan Simic dem staatlichen Fernsehsender RTS. Die Ursache des Unfalls, der sich nur wenige hundert Meter vor dem Ziel ereignete, war zunächst unklar. Das Rennen wurde nach dem folgenschweren Crash abgebrochen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal