Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Weise fordert vom Staat Milliardenprogramm für Sport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weise fordert vom Staat Milliardenprogramm für Sport

21.08.2012, 12:24 Uhr | dpa

Weise fordert vom Staat Milliardenprogramm für Sport. Markus Weise fordert mehr Geld für den Sport.

Markus Weise fordert mehr Geld für den Sport. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Nach der Diskussion über Fördergelder im Sport und der Kritik an den Leistungen des deutschen Olympia-Teams in London nimmt Hockey-Bundestrainer Markus Weise den Staat in die Pflicht.

"Sport müsste Staatsangelegenheit sein", forderte er im Interview mit der "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Angesichts der herausragenden gesellschaftlichen Bedeutung habe der Sport auch großen Einfluss auf die Entwicklung der Gesellschaft in Deutschland.

"Wenn wir eine gesunde Gesellschaft haben wollen, dann müssen wir auch die Anstrengungen dafür unternehmen und investieren. Aber dann reden wir nicht über 130 oder 150 Millionen, dann reden wir über ein Milliardenprogramm", betonte der Trainer des deutschen Hockey-Herren, die in London eine der elf deutschen Goldmedaillen gewannen.

Als Paradebeispiel nannte er die britischen Gastgeber, die nach einem langfristigen Projekt mit hohen Investitionen das dritterfolgreichste Olympia-Team stellten. "Das hat soviel Kraft entwickelt, dass Großbritannien 29 Goldmedaillen geholt hat", betonte Weise. Und das sei nur der Leistungssport. "Aber da hängt ein Haufen mit dran, sei es beispielsweise Integration oder Jugendkriminalität. Bei uns sehe ich generell den roten Faden nicht", monierte er.

Deshalb tritt Weise dafür ein, den Sport in Deutschland viel höher zu hängen. Und zwar nicht, "damit wir mehr Erfolge feiern. Sondern weil es aus der Hirnforschung längst Belege dafür gibt, dass das leistungsfördernd ist auf vielen Gebieten", erklärte Weise. "Da wir keine Bodenschatz-Nation sind, müssen wir unsere Bürger halt clever machen. Und dafür ist eine sportliche Grundausstattung notwendig."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal