Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Gold-Boys Brink/Reckermann zurück am Arbeitsplatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gold-Boys Brink/Reckermann zurück am Arbeitsplatz

23.08.2012, 11:04 Uhr | dpa

Gold-Boys Brink/Reckermann zurück am Arbeitsplatz. Jonas Reckermann (l) und Julius Brink nach ihrem Olympiasieg in London.

Jonas Reckermann (l) und Julius Brink nach ihrem Olympiasieg in London. (Quelle: dpa)

Timmendorfer Strand (dpa) - Erst der Party-Marathon, dann ab ins Aktuelle Sport-Studio und zu Markus Lanz - nach zwei Wochen Gold-Rummel geht es für die Beach-Boys Julius Brink und Jonas Reckermann zurück an den Strand.

"Das muss an Feierei erst mal genügen, wir wollen ja auch noch nüchtern auf den deutschen Meisterschaften spielen", sagte Blockspezialist Reckermann vor den nationalen Titelkämpfen im Beachvolleyball-Mekka Timmendorfer Strand. Und es gibt für die Olympiasieger an der Ostsee ja auch etwas zu verteidigen: In den vergangenen drei Jahren sicherten sich Brink/Reckermann den Sieg.

Nach dem Olympia-Coup ist für das Top-Duo von Alltag am Ostsee-Strand keine Spur. "Ich denke, dass dort nicht alles so ablaufen wird wie normal. Dafür sind die Ereignisse zu emotional", betonte Brink. "Ich freue mich riesig drauf." Das Welttour-Turnier in der Woche zuvor im polnischen Stare Jablonki hatten die Beach-Boys noch ausfallen lassen. "Wir haben abgesagt, weil wir uns körperlich und psychisch nicht in der Lage gesehen haben, dort erfolgreich Sport zu treiben", gestand Reckermann.

Denn Siegen ist ganz schön stressig. In London feierten die Rheinländer ihr Gold mit Freunden und Familie ausgelassen, auch wenn viel zu früh Schluss mit lustig war. "Ab 03.00 Uhr war in England nicht mehr viel mit Feiern", erinnerte sich Brink. Nach der Rückkehr nach Köln ging die Dauer-Fete erst so richtig los.

Und dann wollten plötzlich auch alle Medien etwas von den Gold-Jungs. Millionen Zuschauer hatten in Deutschland live am Fernseher den Matchball ins Olympia-Glück bejubelt, nun wird das Top-Duo herumgereicht wie sonst nur Popstars - oder Fußballer. "Die Begeisterung, die wir ausgelöst haben, das ist schwer zu begreifen und macht mich unheimlich stolz", sagte Brink noch immer staunend angesichts der ungeahnten Popularität der Randsportart. "Wir haben einfach nur versucht, unser Allerbestes zu geben und dass das so honoriert wird, das ist schon Extraklasse!"

Dass das plötzliche Olympia-Hoch für Beachvolleyball nicht von Dauer sein wird, wissen die erfahrenen Athleten natürlich nur zu gut. Gerade deshalb ist der Gang an die Ostsee wichtig: "Das ist für uns ein ganz besonderes Turnier. Da fahren wir jetzt hin und wollen auch ein Stück zurückgeben von den tollen Gefühlen und der Stimmung, die uns zugetragen wurden", sagte Brink. Und ein wenig Party mit den Fans, die es schon immer wussten, kann ja auch nicht schaden. "Da geht natürlich wie immer die Post ab", freute sich Brink.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal