Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Hertha stoppt Abwärtstrend - Braunschweig Tabellenführer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha stoppt den Abwärtstrend - Braunschweig bleibt oben

24.08.2012, 20:00 Uhr | dpa

2. Liga: Hertha stoppt Abwärtstrend - Braunschweig Tabellenführer. Sami Allagui trifft für Hertha und freut sich. (Quelle: dpa)

Sami Allagui trifft für Hertha und freut sich. (Quelle: dpa)

Nach zwei enttäuschenden Vorstellungen zum Auftakt hat Hertha BSC seinen ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga eingefahren. Der Erstliga-Absteiger aus Berlin schlug Jahn Regensburg mit 2:1 (2:0) und kletterte ins Tabellenmittelfeld. Eintracht Braunschweig feierte zum Start des dritten Spieltages beim 2:1 (0:1) gegen den SC Paderborn im dritten Spiel den dritten Sieg und untermauerte seine Tabellenführung. Aufsteiger SV Sandhausen besiegte Union Berlin in einer weiteren Freitagspartie 2:0 (1:0).

Ohne seine etablierten Torhüter Thomas Kraft und Sascha Burchert (beide gesperrt) musste Hertha BSC gegen Regensburg allerdings bis kurz vor der Pause auf die erlösende Führung warten. Neuzugang Sami Allagui (41. Spielminute) schloss eine der wenigen gelungenen Offensivaktionen der Berliner mit einem gekonnten Flachschuss ab, ehe Sandro Wagner (43.) mit dem 2:0 sogar noch einen drauf setzte.

Lange Zeit ein Fehlpassfestival

Ansonsten lieferte das Duell gegen den Aufsteiger noch keinen Beweis für die Berliner Aufstiegstauglichkeit. Lange Zeit glich die Partie einem wahren Fehlpassfestival auf dürftigem Zweitliga-Niveau. Mitte der zweiten Halbzeit kamen die Gäste mit viel Einsatz und Stürmer Francky Sembolo noch mal zurück: Der Kongolese überrumpelte den 19-jährigen Herthaner Ersatzkeeper Philip Sprint mit einem Kopfball (57.). Mehr gelang den Regensburgern aber nicht.

Die Braunschweiger Eintracht kassierte gegen Paderborn das erste Gegentor der noch jungen Pflichtspielsaison. Nach den Zweitliga-Auftaktsiegen gegen Köln und Union Berlin sowie dem ungefährdeten DFB-Pokal-Erfolg in Lübeck beendete Paderborns Deniz Yilmaz (34.) zumindest diese Serie. Der Überraschungs-Tabellenführer aber ließ sich nicht beeindrucken und schaffte binnen fünf Minuten durch Deniz Dogan (62.) und Dennis Kruppke (67.) die Wende.

Sandhausen schreibt Geschichte

Beim SV Sandhausen dürfte der 24. August in die Vereinsgeschichte eingehen - als der Tag des ersten Zweitligasieges. Frank Löning (42.) und Jan Fießer (71.) schossen gegen Union Berlin einen verdienten Sieg und vorübergehend sogar Tabellenplatz zwei heraus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017