Sie sind hier: Home > Sport >

Der MSV Duisburg wartet weiter auf den ersten Punkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der MSV Duisburg wartet weiter auf den ersten Punkt

25.08.2012, 14:32 Uhr | t-online.de

. Auf die Duisburger warten harte Zeiten. (Quelle: dapd)

Auf die Duisburger warten harte Zeiten. (Quelle: dapd)

Der Fehlstart für den MSV Duisburg ist perfekt. Die Zebras verlieren am dritten Spieltag der 2. Bundesliga auch ihr drittes Spiel und rangieren mit null Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Gegen Dynamo Dresden unterlag das Team von Trainer Oliver Reck mit 1:3 (0:2). In einer weiteren Samstagspartie setzte sich Energie Cottbus mit 2:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli durch.

Die Niederlage der Hanseaten leitete Keeper Philipp Tschauner ein, der einen rabenschwarzen Tag erwischte. Nicht nur beim Führungstreffer durch Marco Stiepermann (21.) griff der 26-Jährige kräftig daneben. Allerdings hatte Tschauner Glück, dass die Energie-Spieler seine Patzer außer durch Ivica Banovic (66.) nicht zu weiteren Toren nutzen konnten. Cottbus liegt mit sieben Zählern jetzt auf Platz zwei.

Duisburg vergibt Elfmeter

In Duisburg waren die Weichen bereits nach zwanzig Minuten klar auf Auswärtssieg gestellt. Idir Ouali (4.) und Anthony Losilla (20.) sorgten für die beruhigende Führung für Dresden, die mit nunmehr vier Punkten auf Rang sechs klettern. MSV-Spieler Goran Sukalo scheiterte obendrein mit einem Foulelfmeter an Dynamo-Torhüter Benjamin Kirsten (66.). Mickael Poté sorgte in der 78. Minute für das dritte Gäste-Tor. Kurz vor Schluss gelang Maurice Exslager nur noch der Ehrentreffer (90.).

Bereits am Freitag gab es drei Heimsiege. Dabei gelang Hertha BSC gegen Regensburg mit 2:1 der erste Saisonsieg. Tabellenführer Eintracht Braunschweig behielt dank eines 2:1-Erfolgs gegen Paderborn die weiße Weste. Sandhausen setzte sich gegen Union Berlin mit 2:0 durch.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017