Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Beucher fordert vor Paralympics mehr Barrierefreiheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beucher fordert vor Paralympics mehr Barrierefreiheit

29.08.2012, 09:12 Uhr | dpa

Beucher fordert vor Paralympics mehr Barrierefreiheit. Friedhelm Julius Beucher fordert mehr Barrierefreiheit in Deutschland.

Friedhelm Julius Beucher fordert mehr Barrierefreiheit in Deutschland. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Kurz vor dem Start der Paralympics hat der Präsident des Deutschen Behinderten-Sportverbandes (DBS) die mangelnde Barrierefreiheit in Deutschland beklagt.

Im Alltag laufe die Integration von Menschen mit Behinderung noch nicht reibungslos, sagte Friedhelm Julius Beucher am Mittwoch im Deutschlandradio Kultur und machte sich für einen uneingeschränkten Zugang zu allen gesellschaftlichen Einrichtungen stark.

Im deutschen Leistungssport gebe es bereits keine Barrieren mehr, stellte Beucher fest. An den Olympiastützpunkten trainierten bereits behinderte und nicht-behinderte Athleten selbstverständlich nebeneinander. Im Alltagsleben sei dies anders. "Da hilft ungemein die aktuelle Debatte um die Inklusion, wo es um nicht mehr als um Teilhabe geht. Und diese Teilhabe haben wir sicherzustellen. Dann stellt man nicht mehr die Frage danach: Hat der jetzt eine Behinderung oder hat der keine Behinderung?", sagte Beucher.

Als Vorbild nannte der DBS-Chef den Paralympics-Gastgeber Großbritannien. Dort gebe es auch keine "Barriere in den Köpfen" mehr. Die Ausrichterstadt London sei generell auf Menschen mit Behinderung eingestellt. "Oder wie der britische Premier sagte: 'Wir haben tolle Olympische Spiele hingelegt, und wir zeigen, dass wir jetzt noch bessere Paralympische Spiele machen'. Das heißt: Sie nehmen auch die Herausforderung an, das Besondere in den Mittelpunkt zu stellen", erklärte Beucher.

Nach der Eröffnung am Mittwochabend beginnen die Wettkämpfe der Paralympics am Donnerstag. Bis zum 9. September kämpfen 4280 Athleten um die Medaillen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal