Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Österreichs Schwimmer Jukic wegen Beleidigung gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreichs Schwimmer Jukic wegen Beleidigung gesperrt

29.08.2012, 17:00 Uhr | dpa

Österreichs Schwimmer Jukic wegen Beleidigung gesperrt. Dinko Jukic wurde für seine Äußerungen gesperrt.

Dinko Jukic wurde für seine Äußerungen gesperrt. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Österreichische Schwimmverband hat seinen Spitzenathleten Dinko Jukic wegen Beleidigung von OSV-Funktionären gesperrt. Der Olympia-Vierte über 200 Meter Schmetterling darf ein Jahr lang an keinem nationalen oder internationalen Wettbewerb teilnehmen.

Das entschied das unabhängige Verbandsgericht. Die letzten beiden Monate wurden zur Bewährung ausgesetzt, so dass Jukic an der Schwimm-WM im Juli 2013 in Barcelona teilnehmen könnte.

Der 23-Jährige hatte bei den Sommerspielen in London erklärt, er werde seine Karriere beenden, falls er gesperrt werde. Jukic wurde vorgeworfen, bei der EM in Debrecen (Ungarn) Ende Mai zwei Funktionäre und einen Kampfrichter im Teamhotel beschimpft zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017