Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Russlands Volleyball-Nationaltrainer gestorben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Russlands Volleyball-Nationaltrainer gestorben

29.08.2012, 20:05 Uhr | dpa

Moskau (dpa) - Russlands Volleyball-Nationaltrainer Sergej Owtschinnikow ist im Alter von nur 43 Jahren gestorben. Das teilte Verbandspräsident Alexander Jaremenko in Moskau mit.

Russischen Medien zufolge war Owtschinnikow tot im Hotelzimmer in Kroatien gefunden worden, wo er sich mit seinem Club Dynamo Moskau im Trainingslager befand. Details wurden offiziell nicht bekannt. Der Coach hatte Russlands Volleyballerinnen 2011 übernommen und zu den Olympischen Spielen in London geführt. Für das Scheitern im Viertelfinale waren Team und Trainer in Moskau kritisiert worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal