Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Der FC Ingolstadt schafft beim SC Paderborn den ersten Saisonsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ingolstadt holt den ersten Dreier

02.09.2012, 15:18 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Der FC Ingolstadt schafft beim SC Paderborn den ersten Saisonsieg. Der FC Ingolstadt bejubelt den ersten Saisonsieg. (Quelle: dpa)

Der FC Ingolstadt bejubelt den ersten Saisonsieg. (Quelle: dpa)

Der FC Ingolstadt hat am vierten Spieltag der 2. Bundesliga den ersten Saisonsieg gefeiert. Die Bayern setzten sich mit 3:1(2:0) beim SC Paderborn durch. Der FSV Frankfurt setzte seinen Höhenflug gegen Erzgebirge Aue fort, die Hessen siegten mit 1:0 (0:0).

Der VfL Bochum schaffte indes bei Aufsteiger Jahn Regensburg einen Auswärtssieg. Der Ruhrpott-Klub siegte dank eines späten Treffers von Kevin Scheidhauer mit 1:0 (0:0).

Ingolstadt trumpft in Durchgang eins auf

Ingolstadt ging in Paderborn in der 16. Minute in Führung. Marino Biliskov war nach einem Freistoß von Stefan Leitl per Kopf zur Stelle. In der 39. Minute erhöhte Christian Eigler auf 2:0 für die Gäste, Paderborn blieb dagegen im ersten Abschnitt blass. In der zweiten Halbzeit drängte der SCP auf den Anschlusstreffer, konnte die sichere Defensive des FCI allerdings nur selten in Bedrängnis bringen.

Caiuby sorgte in der 84. Minute nach einem Konter für die endgültige Entscheidung zugunsten der Gäste. Der Ehrentreffer für die Hausherren durch Tobias Kempe (85.) war nur noch Ergebniskosmetik.

Kocer trifft das leere Tor nicht

In Frankfurt hatte Aue bereits nach vier Minuten die Riesenchance zur Führung, doch Guido Kocer traf statt des leeren Tores nur die Latte. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit nur wenigen Höhepunkten. Ohne Tore ging es in die Pause, nach dem Seitenwechsel blieb die Partie auf mäßigem Niveau. Chancen waren weiterhin Mangelware, für das Highlight sorgte Frankfurts Yannick Stark, der in der 73. Minute den Pfosten traf.

Als alle schon mit einem torlosen Remis rechneten, schlug Torjäger Edmond Kapllani für die Hausherren zu (87. Minute). Die Hessen bleiben durch den Sieg auf dem Relegationsrang drei.

Scheidhauer sorgt für die Entscheidung

In Regensburg traten beide Teams in der ersten Hälfte defensiv auf, folglich gab es nur wenige Strafraumszenen. Im zweiten Durchgang machte Bochum Druck, doch die Durchschlagskraft in der Offensive fehlte. Gegen Ende entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, beide Teams versuchten, die Entscheidung zu erzwingen. Diese gelang dem eingewechselten Bochumer Angreifer Scheidhauer, der in der 79. Minute eine Flanke von Carsten Rothenbach zum Tor des Tages verwertete. Kurz vor Schluss sah Regensburgs Philipp Ziereis noch die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal