Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Briten-Achter will Revanche gegen Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Briten-Achter will Revanche gegen Deutschland

07.09.2012, 14:59 Uhr | dpa

Briten-Achter will Revanche gegen Deutschland. Der Deutschland-Achter beim Hanse Cup 2011 auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Der Deutschland-Achter beim Hanse Cup 2011 auf dem Nord-Ostsee-Kanal. (Quelle: dpa)

Rendsburg (dpa) - Rund zwei Monate nach dem Olympiasieg des Deutschland-Achters will sich Bronzemedaillengewinner Großbritannien für die Niederlage auf dem heimischen Lake Dorney revanchieren.

Beim 12. Hanse-Cup am 30. September auf dem Nord-Ostsee-Kanal ist der britische Ruder-Achter Herausforderer Nummer eins des Titelverteidigers. Australien und ein noch nicht benanntes viertes Boot komplettieren das Starterfeld beim 12,7 Kilometer langen Kanalrennen von Breiholz nach Rendsburg in Schleswig-Holstein.

Erstmals wird das nach Angaben des Veranstalters "härteste Ruderrennen der Welt" live in der ARD (ca. 15.20 Uhr) übertragen. Mit sieben Goldmedaillengewinnern tritt der Deutschland-Achter an, lediglich Filip Adamski (Mannheim) und Andreas Kuffner (Berlin) fehlen. Toni Seifert (Leverkusen) und Sebastian Schmidt (Mainz) nehmen die beiden freien Rollsitze im Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal