Sie sind hier: Home > Sport >

Freiburg - Hoffenheim: Zwei Wiese-Patzer bringen 1899 auf Verliererstraße

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwei Wiese-Patzer bringen 1899 auf Verliererstraße

16.09.2012, 17:40 Uhr | dpa

Freiburg - Hoffenheim: Zwei Wiese-Patzer bringen 1899 auf Verliererstraße. Packendes Duell zwischen Hoffenheim und Freiburg. (Quelle: dpa)

Packendes Duell zwischen Hoffenheim und Freiburg. (Quelle: dpa)

Ausgerechnet Tim Wiese hat die TSG 1899 Hoffenheim und Trainer Markus Babbel immer tiefer in die Krise gestürzt. Der Ex-Nationaltorwart patzte unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw bei der 3:5-Niederlage des Tabellenletzten im badischen Derby beim SC Freiburg gleich mehrfach.

Bei den beiden Treffern von Fallou Diagne und Cedrick Makiadi in einer turbulenten Schlussphase sah der Gäste-Keeper und TSG-Kapitän ganz schlecht aus und musste sich hämische "Wiese, Wiese ha ha ha!"-Rufe von den SC-Fans anhören. Für seinen Trainer wird die Luft nach 15 Gegentoren und vier Niederlagen in vier Pflichtspielen immer dünner. Er hatte Wiese gegen viele Fanproteste geholt.

Gäste zunächst in Führung

Der SC Freiburg dagegen durfte vor 22.088 Zuschauern einen Vereinsrekord bejubeln: Die Mannschaft blieb unter Christian Streich im zehnten Heimspiel hintereinander ungeschlagen und ist damit erfolgreicher als in der Saison 1994/95 unter Coach Volker Finke.

Dabei mussten die Gastgeber zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Matthieu Delpierre hatte für die Hoffenheimer bereits in der zweiten Spielminute getroffen. Danach brachten die Neuzugänge Karim Guedé (17.) und Max Kruse (27.) die Freiburger mit 2:1 in Führung.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Vier Treffer in der letzten halben Stunde

Kurz nach seiner Einwechslung zur Pause schaffte dann Boris Vuckevic (57.) den Ausgleich, ehe sich die Ereignisse überschlugen. Diagne (68.) traf, nachdem sich Wiese beim Rauslaufen nach einer Ecke verschätzt hatte. Takashi Usami hielt dann die Hoffenheimer Hoffnungen am Leben (76.).

Doch Makiadi (83.) nutzte eine erneute Wiese-Schwäche beim Herauslaufen. Sebastian Freis (87.) sorgte dann kurz vor Schluss für klare Verhältnisse mit dem 5:3.


3. Spieltag

FC Augsburg

-

VfL Wolfsburg

0:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Bayer Leverkusen

3:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FSV Mainz 05

3:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

1. FC Nürnberg

2:3

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Fortuna Düsseldorf

0:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

FC Schalke 04

0:2

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

5:3

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

Hamburger SV

3:2

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal