Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ernüchternde EM-Bilanz für deutsche Ruder-Flotte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ernüchternde EM-Bilanz für deutsche Ruder-Flotte

15.09.2012, 13:37 Uhr | dpa

Varese (dpa) - Die kleine Flotte des Deutschen Ruderverbandes muss sich bei der EM in Italien mit einer dürftigen Bilanz begnügen. Nur eines der vier auf dem Lago di Varese gestarteten Boote konnte sich für das Finale der kontinentalen Titelkämpfe auf dem Lago di Varese qualifizieren.

Der leichte Vierer ohne Steuermann gilt als Dritter des Hoffnungslaufes zudem nicht gerade als Medaillenkandidat. Die drei anderen DRV-Boote stehen lediglich im B-Finale. U-23-Weltmeisterin Julia Lier (Halle/Saale) lag im Halbfinale zwar bis zur 500-Meter-Marke vorn, kam aber am Ende weit abgeschlagen auf Rang sechs ins Ziel. Der mit Sophie Paul und Nina Wengert (Berlin/Saarbrücken) besetzte Doppelzweier belegte im Hoffnungslauf lediglich den fünften Platz. Ähnlich ernüchternd verlief das Halbfinale für Julius Peschel und Matthias Arnold (beide Hannover) im leichten Doppelzweier.

Bei der EM ist kein deutscher Olympia-Teilnehmer am Start. Alle Boote werden durch ihre Vereine finanziert, weil die kontinentalen Titelkämpfe in der Leistungssport-Jahresplanung nicht eingeplant werden konnten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017