Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder - Stuttgart: Remis zwischen Bremen und dem VfB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vier Tore, zwei Platzverweise, kein Sieger

23.09.2012, 19:35 Uhr | dpa

Werder - Stuttgart: Remis zwischen Bremen und dem VfB. Packendes Duell: Stuttgart fordert Bremen. (Quelle: dpa)

Packendes Duell: Stuttgart fordert Bremen. (Quelle: dpa)

Mit einem Kraftakt hat der VfB Stuttgart eine erneute Pleite in der Bundesliga verhindert. Nach einem 0:2-Rückstand kamen die Schwaben bei Werder Bremen noch zu einem 2:2 (0:2). Martin Harnik (50.) und Cacau (81.) belohnten ihr Team mit ihren Treffern für eine engagierte Leistung in der zweiten Halbzeit - auch wenn die Stuttgarter nach ihrem zweiten Remis weiter auf ihren ersten Saisonsieg warten und auf den vorletzten Tabellenplatz blieben.

Werder verspielte indes nach den Toren des Belgiers Kevin de Bruyne (23.) und von Zlatko Junuzovic (34.) leichtfertig ihren zweiten Erfolg in dieser Spielzeit, verpassten damit den Sprung ins Tabellen-Mittelfeld und sind Elfter. In der Schlussphase wurde es noch einmal hitzig: Erst sah VfB-Torschütze Harnik in der 88. Minute die Gelb-Rote Karte, dann musste der Bremer Assani Lukimya mit glatt Rot in der Nachspielzeit vom Feld.

Chelsea-Leihgabe schießt Bremen in Führung

Dabei hatte es lange gut für die Gastgeber ausgesehen: Mit einem Weltklasse-Tor hatte de Bruyne die Bremer in Front gebracht - es war der 100. Heimspiel-Treffer der Bremer gegen den VfB in der Bundesliga-Geschichte. Die Chelsea-Leihgabe leitete seinen zweiten Saisontreffer mit einem Doppelpass mit Nils Petersen ein und ließ VfB-Keeper Sven Ulreich keine Chance. Auch am zweiten Treffer war Petersen mit seinem Pass auf Junuzovic beteiligt. Sekunden zuvor hatte Shinji Okazaki freistehend per Kopf den Ausgleich für den VfB verpasst.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Werder hatte ohnehin von Beginn an mehr vom Spiel, machte sich aber durch unnötige Ballverluste das Leben selbst schwer. Die Stuttgarter bemühten sich, schon früh zu attackieren. Doch wenn sie im Ballbesitz waren, konnten sie ähnlich wie am Donnerstag in ihrem Europa-League-Gruppenspiel gegen Steaua Bukarest (2:2) nur wenig damit anfangen. Zudem war ihnen lange das Fehlen ihres rot-gesperrten Top-Torjäger Vedad Ibisevic anzumerken.

Cacau lässt Stuttgart jubeln

Doch nach der Halbzeitpause änderte sich alles: Die Gäste gaben sich nicht geschlagen. Vor allem die Hereinnahme von Ibrahima Traoré brachte neuen Schwung. Er schlug auch die Flanke zum Anschlusstreffer durch Harnik. Werders junge Mannschaft geriet immer mehr in Verlegenheit: Theodor Gebre Selassie (56.) rettete in letzte Sekunde vor Okazaki, kurz danach verzog der Japaner (60.) erneut per Kopf.

Werder brauchte einige Zeit, um sich wieder zu befreien. Aaron Hunts Schuss (63.) war ein erstes Lebenszeichen im Bremer Angriff nach langer Zeit. Als die Gastgeber das Spiel wieder in den Griff zu bekommen schienen, schlug Cacau zu und schaffte den verdienten Ausgleich.

4. Spieltag

1. FC Nürnberg

-

Eintracht Frankfurt

1:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

FC Bayern München

0:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

SpVgg Greuther Fürth

1:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

FC Augsburg

2:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Borussia Dortmund

3:2

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

SC Freiburg

0:0

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Borussia Mönchengladbach

So.

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

VfB Stuttgart

2:2

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

Hannover 96

3:1

zum Spielbericht

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal