Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel verpasst die Pole

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel verpasst die Pole in Singapur

22.09.2012, 17:14 Uhr | dpa, t-online.de

Sebastian Vettel verpasst die Pole. Sebastian Vettel beim Qualifying in Singapur. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel beim Qualifying in Singapur. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel wirkte ratlos und wischte sich den Schweiß von der Stirn. "Ich bin ein bisschen enttäuscht. Keine Ahnung, warum wir den Schritt nicht mehr machen konnten", sagte der Formel-1-Weltmeister nach der verpassten Pole Position von Singapur. Mehr als eine halbe Sekunde fehlte dem Titelverteidiger in der nächtlichen Qualifikation auf dem spektakulären Stadtkurs zum blitzschnellen Lewis Hamilton. Und dann schnappte Williams-Pilot Pastor Maldonado dem Deutschen als Zweiter überraschend auch noch den Platz in der ersten Startreihe für das Rennen am Sonntag weg. (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de).

"Es ist schade. Der Speed war da, aber es kam nicht zusammen", urteilte Vettel. Alle drei Trainingseinheiten hatte der WM-Vierte zuvor dominiert, teils mit deutlichem Abstand auf seine Rivalen. Doch als es darauf ankam, zauberte diesmal Hamilton in seinem McLaren eine perfekte Runde auf den Asphalt. "Das war großartig, ich bin echt glücklich", sagte der WM-Zweite, den die Spekulationen um einen Wechsel zu Mercedes zu beflügeln scheinen.

Alonso: "Du darfst dir keinen Fehler erlauben"

Hamilton schaffte sich mit der 24. Pole seiner Karriere die beste Ausgangsposition für eine Fortsetzung seiner Aufholjagd auf den Gesamtführenden Fernando Alonso. In Singapur gewann in den vergangenen drei Jahren stets der Mann auf Startplatz eins. Ferrari-Star Alonso wurde hinter Jenson Button Fünfter und muss im Rennen nun Schadensbegrenzung betreiben. "Du hast nicht eine Sekunde, in der du dir einen Fehler erlauben kannst. Wir müssen den anderen dann gratulieren, wenn sie schneller sind", sagte der Spanier.

Im Rennen am Sonntag nimmt Alonso 37 Punkte Vorsprung auf Hamilton mit. Lotus-Pilot Kimi Räikkönen, der als Zwölfter startet, hat 38 Zähler Rückstand, Vettel noch einen mehr. "Es ist ein langes Rennen, da kann viel passieren", betonte der Red-Bull-Pilot in der Hoffnung auf satte Punkte.

Mercedes kann jetzt pokern

Die beiden Mercedes-Piloten Michael Schumacher und Nico Rosberg begnügten sich mit den Plätzen neun und zehn. Aus strategischen Erwägungen fuhren die Silberpfeil-Fahrer im Schlussabschnitt keine gezeitete Runde mehr und können daher bei der Reifenstrategie pokern. "Wenn man sich die Zeiten anschaut, war das ziemlich das Optimum, was für uns drin war", urteilte Schumacher.

Knapp verfehlte Nico Hülkenberg den Sprung unter die besten Zehn. "Ich bin ziemlich frustriert", sagte der Force-India-Fahrer, der fest mit einem Top-Ten-Platz gerechnet hatte. Ein taktischer Fehler im zweiten Durchgang kostete Hülkenberg jedoch seine Chance.

Glock sauer auf Webber

Sauer war auch Timo Glock. Der Marussia-Pilot fühlte sich von Vettels Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber behindert. "Er hat mir die Runde kaputt gemacht", wetterte der Deutsche, räumte aber auch eigene Fahrfehler ein. Als 21. schied Glock auch diesmal schon im ersten Durchgang der Qualifikation aus.

Sport 
Diese 23 Kurven verzeihen kaum Fehler

Virtuelle Runde beim Nacht-Grand Prix von Singapur. zum Video

Mann der Stunde bleibt dagegen Hamilton. Zwei der letzten drei Rennen hat der Brite gewonnen, zum fünften Mal in dieser Saison raste er auf Pole Position. Sein McLaren scheint derzeit mit jeder Strecke zurecht zu kommen. "Sebastian war unglaublich schnell im Training, daher bin ich zufrieden, dass ich die Runde noch aus dem Hut zaubern konnte", sagte der 27-Jährige und grinste schelmisch.

Großer Preis von Singapur

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal