Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Stuttgart - Hoffenheim: Der VfB rutscht tief in die Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der VfB rutscht tief in die Krise

26.09.2012, 21:58 Uhr | dpa

Stuttgart - Hoffenheim: Der VfB rutscht tief in die Krise. Stuttgarts Christian Gentner (li.) im Duell mit Hoffenheims Daniel Williams. (Quelle: dpa)

Stuttgarts Christian Gentner (li.) im Duell mit Hoffenheims Daniel Williams. (Quelle: dpa)

1899 Hoffenheim hat den zweiten Saisonsieg in der Bundesliga binnen vier Tagen geholt und den VfB Stuttgart ausgerechnet zum Wasen-Auftakt endgültig in die Krise geschossen. Zwei Tage vor Beginn von Deutschlands zweitgrößtem Volksfest besiegten die Gäste aus Baden den schwäbischen Nachbarn vor 41.720 Zuschauern in der Mercedes Benz-Arena 3:0 (1:0). Takashi Usami traf schon nach fünf Minuten für 1899 und bescherte gemeinsam mit den weiteren Torschützen Joselu (47. Minute) und Fabian Johnson (58.) seinem Team den ersten Sieg gegen den VfB.

Stuttgart wartet auch nach dem 5. Spieltag weiter auf den ersten Bundesliga-Erfolg und steht mit zwei Punkten im Tabellenkeller. Hoffenheim dagegen setzte nach dem Erfolg gegen Hannover 96 am Sonntag den Aufwärtstrend fort und hat nun sechs Zähler auf dem Konto.

Usami tanzt durch Stuttgarts Abwehr

Im 800. Heimspiel der Stuttgarter Bundesliga-Geschichte kehrte Vedad Ibisevic nach seiner Rot-Sperre zurück in die Startelf. Die zuletzt wackelige Viererkette versuchte VfB-Trainer Bruno Labbadia mit Georg Niedermeier anstelle von Maza in der Innenverteidigung zu stabilisieren. Der Mexikaner verletzte sich zudem beim Aufwärmen und stand nicht im Kader. Für Arthur Boka spielte Cristian Molinaro wieder links. Bei den Gästen bekam Joselu in der Sturmspitze den Vorzug vor Eren Derdiyok.

Die Heimelf begann forsch und hatte durch Serdar Tasci und Ibisevic in den ersten drei Minuten zwei große Möglichkeiten - doch die Umstellungen in der VfB-Abwehr erwiesen sich schnell als wirkungslos. Von drei Stuttgartern nur eskortiert spazierte Usami in den Strafraum und schob den Ball unbedrängt an Sven Ulreich vorbei zum 1:0. In der Bundesliga war es für den Torwart bereits das zehnte Gegentor im fünften Spiel. In der Folge übernahm die Mannschaft mit dem roten Brustring zwar wieder die Kontrolle, die nächste Großchance hatte aber 1899: Wunderbar angespielt vom starken Usami scheiterte Johnson an Ulreichs gutem Stellungsspiel (20.).

Wirkung der Wechsel schnell verpufft

Stuttgart hatte zwar das optische Übergewicht, kam aber kaum vor das Tor von Koen Casteels. Vier Minuten nachdem die VfB-Fans wegen des umständlichen und langsamen Spielaufbaus zum ersten Mal wütend gepfiffen hatten, reagierte Labbadia. Shinji Okazaki musste in der 38. Minute vom Feld, Ibrahima Traoré kam zu seinem vierten Saisonspiel. Aber Chancen? Hatte weiter Hoffenheim. Den Schlenzer von Usami köpfte Sakai für den geschlagenen Ulreich vor der Linie aus der Gefahrenzone (42.). Mit einem starken Distanzschuss von Daniel Williams verabschiedeten sich die Mannschaften in die Halbzeit.

Die Augen der VfB-Profis hatten sich kaum wieder an das Flutlicht gewöhnt, da stand es auch schon 0:2. Ballverlust Niedermeier, Pass Roberto Firmino, Körpertäuschung Joselu, Schuss, Tor. Labbadia schüttelte nur mit dem Kopf und wechselte schon nach 55 Minuten zum dritten Mal. Zdravko Kuzmanovic ersetzte William Kvist. Die Wirkung verpuffte. Ulreich wehrte sich noch nach Kräften gegen die Schüsse von Joselu und Usami, war beim anschließenden Abstauber zum 3:0 von Johnson aber machtlos (58.).


VfB-Fans flüchten sich in Sarkasmus

Für Stuttgart gab es an diesem Abend nicht mehr zu holen als eine zufällige Lattenberührung durch Christian Gentner (70.) - und den Spott der eigenen Fans. Die sangen nach 83 Minuten gemeinsam mit den Anhängern der Gäste: "Oh, wie ist das schön".

5. Spieltag

FC Bayern München

-

VfL Wolfsburg

3:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FSV Mainz 05

3:0

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Fortuna Düsseldorf

0:2

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

Borussia Dortmund

3:3

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Hamburger SV

2:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:3

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

4:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

SV Werder Bremen

1:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Bayer Leverkusen

1:3

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal