Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: 1. FC Köln feiert den ersten Saisonsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Köln stößt den Bock um - Cottbus neuer Spitzenreiter

25.09.2012, 19:35 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: 1. FC Köln feiert den ersten Saisonsieg  . Packendes Duell zwischen Köln und Frankfurt. (Quelle: dpa)

Packendes Duell zwischen Köln und Frankfurt. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Köln kann doch noch gewinnen: Am siebten Zweitliga-Spieltag gelang dem Absteiger beim 2:1 (0:0) gegen den FSV Frankfurt der erste Saisonsieg, damit verlässt der FC die Abstiegsränge. Neuer Tabellenführer ist Energie Cottbus, das 2:1 (0:0) gegen den SC Paderborn siegte. Ein überraschendes 0:1 (0:1) musste der FC St. Pauli gegen den starken Aufsteiger VfR Aalen hinnehmen, der nun bereits Fünfter ist. Der SV Sandhausen unterlag Jahn Regensburg 1:2 (1:1).

In Köln schien nach den Toren von Tobias Strobl (46.), dem ersten FC-Treffer aus dem Spiel heraus in dieser Saison, und Adil Chihi (82.) alles gelaufen zu sein. Doch John Verhoek ließ die 32.000 Fans durch seinen Treffer in der 90. Minute noch einmal zittern.

Spitze dank Stiepermann

Energie war lange optisch überlegen, ohne aber die Defensive der Gäste zu knacken. Dies gelang Nicolas Farina (67.), Philipp Hofmann (75.) schlug für den SCP zurück. Ein Traumtor von Marco Stiepermann (80.) brachte Cottbus dann doch noch die Spitzenposition.

Davon ist St. Pauli meilenweit entfernt. Die Hamburger stehen nach der Niederlage gegen Aalen bei schmalen sechs Punkten - es ist der schlechteste Zweitliga-Start seit sehn Jahren. Benjamin Hübner schoss kurz vor dem Ende der ersten Hälfte das Siegtor für die Aalener, die sich sogar den Luxus eines verschossenen Elfmeters leisten konnten. Enrico Valentini drosch in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter an die Latte.

Wießmeier sorgt für Regensburgs Sieg

In Sandhausen entschied Julian Wießmeier die Begegnung in der letzten Minute für den Jahn. Zuvor hatte Marco Pischorn die Gastgeber in Führung geköpft (36.), die aber noch vor der Pause den Ausgleich durch Jim-Patrick Müller (45.+1.) hinnehmen mussten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal