Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

SPD: Gute Chancen Sport in Verfassung zu verankern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SPD: Gute Chancen Sport in Verfassung zu verankern

26.09.2012, 17:03 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Die Sportpolitiker der SPD sehen gute Chancen, dass ihr Gesetzesantrag zur Aufnahme von Sport und Kultur in das Grundgesetz erfolgreich sein kann. "

Wir wagen den Vorstoß, weil wir spüren, dass die derzeitigen gesetzlichen Grundlagen nicht ausreichend sind und es eine Notwendigkeit gibt, auch die Förderung des Sports gesetzlich zu verankern", sagte der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Martin Gerster.

Am 28. September wird der Gesetzantrag erstmals im Bundestag diskutiert. Nach dem Entwurf soll Artikel 20a der Verfassung um den Satz erweitert werden: "Er (der Staat) schützt und fördert ebenso Kultur und Sport." Bereits seit Jahren unterstützen SPD, FDP, Grüne und Linke die Forderung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), den Sport in der deutschen Verfassung zu verankern. Die CDU galt bisher als Gegner dieser Verfassungsänderung.

"Es geht um den Wert des Sports in unserer Gesellschaft. Auch CDU-Abgeordnete haben in der Vergangenheit Sympathie für diese Problematik durchblicken lassen. Bei der Debatte im Bundestag wird auf den Prüfstand gestellt, wie sich die Politiker von FDP und CDU nun zu dieser Problematik äußern", sagte Gerster. Für seine Partei sei es schon ein Erfolg, den Gesetzentwurf auf den Weg gebracht zu haben. "Es wäre nun ein gute Variante, die Abstimmung freizugeben, dass die Abgeordneten aller Fraktionen frei über unseren Antrag entscheiden können."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal