Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Hertha BSC schlägt Dynamo Dresden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dresden verhilft Hertha zum Sieg - Braunschweig wieder spitze

26.09.2012, 19:33 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Hertha BSC schlägt Dynamo Dresden. Peer Kluge (re.) und Dresdens Giannis Papadopoulos kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Peer Kluge (re.) und Dresdens Giannis Papadopoulos kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Dank eines Arbeitssieges bleibt Hertha BSC in der 2. Bundesliga oben dran: Die Berliner schlugen Dynamo Dresden durch ein Eigentor der Gäste 1:0 (0:0) und sind Vierter, punktgleich mit dem FSV Frankfurt, der auf dem Relegationsplatz liegt. Zurück auf dem Spitzenplatz ist Eintracht Braunschweig, das Schlusslicht MSV Duisburg mit 3:0 (0:0) nach Hause schickte. Im Tabellenkeller trennten sich Erzgebirge Aue und der 1. FC Union Berlin 1:1 (0:1). Zudem gewann 1860 München 2:0 (1:0) beim FC Ingolstadt.

Die Entscheidung für Hertha besorgte unfreiwillig Dresdens Romain Bregerie, der in der fünften Minute einen Ronny-Freistoß ins eigene Tor verlängerte. Die Berliner vergaben danach mehrere gute Möglichkeiten zur vorzeitigen Entscheidung. Im Vorfeld der Partie waren 30 Dynamo-Fans in Gewahrsam genommen worden, die Polizisten angegriffen haben sollen.

Braunschweigs starker Schlussspurt

Ein furioser Endspurt hat Braunschweig wieder zu Platz eins verholfen - alle Tore gegen den lange gleichwertigen MSV fielen in den letzten zehn Minuten. Erfolgreich für die Gastgeber waren Marc Pfitzner (80.), Pierre Merkel (83.) und Dennis Kruppke (87.).

Weiter ohne Niederlage bleibt 1860 München, das nun Fünfter ist. Die Tore zum ungefährdeten Sieg in Ingolstadt erzielten Moritz Stoppelkamp (33.) und Guillermo Vallori (73.).

Schönheim trifft ins falsche Netz

In Aue war Union die bessere Mannschaft und führte lange durch Simon Terodde (7.). Ein Eigentor von Fabian Schönheim (83.) brachte Kellerkind Aue dann doch noch einen Punkt - ein Befreiungsschlag für Coach Karsten Baumann war dies jedoch nicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video


Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal