Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Niki Lauda glaubt nicht mehr an Sebastian Vettel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lauda: "Alonso wird Weltmeister, wenn er einfach weiter so fährt wie bisher"

27.09.2012, 10:04 Uhr | t-online.de

Formel 1: Niki Lauda glaubt nicht mehr an Sebastian Vettel. Fernando Alonso (li.) und Niki Lauda auf dem Podium in Hockenheim. (Quelle: xpb)

Fernando Alonso (li.) und Niki Lauda auf dem Podium in Hockenheim. (Quelle: xpb)

Für Niki Lauda ist klar: Den angestrebten Titel-Hattrick wird Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel in dieser Saison nicht realisieren können. Für den Österreicher kommt derzeit nur Ferrari-Fahrer Fernando Alonso als neuer Champion infrage.

"Alonso wird die meisten Punkte sammeln", sagte Lauda in einem Interview auf der offiziellen Internetseite der Formel 1. "Er wird Weltmeister, wenn er einfach weiter so fährt wie bisher."

Lauda: "Er ist im Moment 'Mr. Right'"

Alonso macht in der laufenden Saison alles richtig. Und das, obwohl sein Bolide nicht der schnellste im Feld ist. Aber der Spanier sammelt in jedem Rennen wichtige Punkte - und konnte dadurch beim Großen Preis von Europa in Valencia schließlich die Führung in der Fahrerwertung übernehmen.

"Er ist einfach schnell und bringt sein Auto bis ins Ziel", erklärte Lauda. "Er fährt immer genau dann aggressiv, wenn es notwendig ist. Er ist im Moment 'Mr. Right'."

Platzt Vettels Traum vom Hattrick?

Rein mathematisch haben noch sieben Fahrer die Möglichkeit, sich am Ende der Saison zum neuen Champion zu krönen. Neben Alonso und Vettel sind das Lewis Hamilton, Jenson Button, Kimi Räikkönen, Mark Webber und Nico Rosberg. Auf die Frage, ob diese sieben denn auch wirklich alle noch im Titelrennen sind, antwortete Lauda mit einem Lacher: "Theoretisch ja. Aber die große Frage ist doch, ob Alonso aufhören wird zu fahren?"

Sollte Alonso tatsächlich Weltmeister werden, wäre das bereits sein dritter Titel in der Formel 1. Für Vettel wäre der Traum vom Hattrick, den vor ihm nur Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher schafften, erst einmal geplatzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal