Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Merkel will Akten zum Olympia-Attentat 1972 freigeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Merkel will Akten zum Olympia-Attentat 1972 freigeben

05.10.2012, 15:45 Uhr | dpa

Merkel will Akten zum Olympia-Attentat 1972 freigeben. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der CSU-Parteivorsitzende Horst Seehofer.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der CSU-Parteivorsitzende Horst Seehofer. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Behörden-Akten zum Olympia-Attentat von 1972 in München offenlegen.

Das signalisierte sie in einem Brief an Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU), bestätigte die Staatskanzlei am Freitag einen Bericht der "Passauer Neue Presse". Angehörige der von palästinensischen Terroristen getöteten israelischen Sportler fordern seit Jahren die Freigabe der Akten.

Merkel zufolge sollen sämtliche bei den Bundesbehörden noch vorhandenen Aktenbestände zum Olympia-Attentat 1972 gesichtet und so weit wie möglich freigegeben werden, heißt es in dem Medienbericht. Sie habe Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) gebeten, "federführend die Koordinierung innerhalb der Bundesregierung zu übernehmen".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017