Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton lästert via Twitter über Jenson Button

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamilton: "Button respektiert mich nicht"

08.10.2012, 12:22 Uhr | dpa

Lewis Hamilton lästert via Twitter über Jenson Button. Werden sicher keine Freunde mehr: Hamilton (li.) und Button (Quelle: imago)

Werden sicher keine Freunde mehr: Hamilton (li.) und Button (Quelle: imago)

Lewis Hamilton hat sich via Twitter über seinen Noch-Teamkollegen Jenson Button ausgelassen. Er habe gerade bemerkt, dass Button ihm auf dem Zwitscher-Kanal nicht folge. "Das ist schade. Nach drei Jahren als Teamkollege dachte ich, dass wir uns gegenseitig respektieren würden, aber das macht er eindeutig nicht", twitterte der Formel-1-Pilot nach dem Großen Preis von Japan.

Doch damit noch nicht genug. "Das Lustige ist, dass wir IMMER NOCH Teamkollegen sind", legte Hamilton in Richtung seines McLaren-Partners nach. Selbst wenn Hamilton es als Scherz gemeint haben sollte, dürfte er nicht unbedingt als gelungen angesehen werden.

Presse fordert Entschuldigung

Zumal der künftige Mercedes-Star nicht zum ersten Mal via Twitter für Ärger sorgen würde. Eine Stunde nach seinen Bemerkungen über Button legte Hamilton immerhin etwas den Rückwärtsgang ein. "Mein Fehler." Er habe gerade herausgefunden, dass Button ihm nie gefolgt sei. "Gebt ihm keine Schuld! Ich muss mehr auf Twitter sein!"

Hamiltons erneute Kurznachrichten-Posse blieb in seiner Heimat nicht unkommentiert. "Twitter Kehrtwende: Lewis Hamilton ist gezwungen, sich nach dem 'Unfollow'-Gerede bei Jenson Button zu entschuldigen", schrieb der "Daily Mirror". "McLaren's Lewis Hamilton hat einen frischen Twitter-Sturm losgetreten", urteilte "The Independent".

Telemetriedaten-Fauxpas sorgte schon für Ärger

Und es ist nicht der erste. Nach der Qualifikation zum Großen Preis von Belgien hatte sich Hamilton sogar erdreistet, Telemetriedaten im Internet zu veröffentlichen; in der hoch technisierten und auf Hütung der eigenen Errungenschaften ausgelegten Formel-1-Welt ein absoluter Frevel. Das Team forderte ihn damals umgehend auf, die Grafik wieder zu entfernen. Auch Button hatte seinerzeit wenig erfreut reagiert. Auf die neuesten Kurznachrichten seines Teamkollegen antwortete er bislang nicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017