Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Spanische Regierung plant Einschnitte bei Sportbudget

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanische Regierung plant Einschnitte bei Sportbudget

08.10.2012, 21:47 Uhr | dpa

Madrid (dpa) - Die spanischen Sportverbände müssen mit deutlichen Einschnitten bei der staatlichen Förderung planen. Die finanziellen Mittel sollen im kommenden Jahr um mehr als ein Drittel auf 31 Millionen Euro gekürzt werden, kündigte Sport-Staatssekretär Miguel Cardenal an.

Diese Maßnahmen drohen vor allem kleinere Verbände zu treffen, denen es schwerfällt, Sponsoren aus der freien Wirtschaft zu finden. Hingegen dürfte der spanische Fußballverband angesichts eines Staatsanteils von nur drei Prozent an seinem Etat von mehr als 100 Millionen Euro glimpflich davonkommen. Die spanischen Hochleistungstrainingszentren aber sollen 28 Prozent weniger an Unterstützung erhalten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017