Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Christian Danner: Michael Schumachers Auto-Bauer feuern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Danner: "Schumachers Auto-Bauer feuern"

09.10.2012, 10:38 Uhr | sid, t-online.de

Christian Danner: Michael Schumachers Auto-Bauer feuern. Michael Schumacher fährt im Silberpfeil weit hinterher. (Quelle: dapd)

Michael Schumacher fährt im Silberpfeil weit hinterher. (Quelle: dapd)

Nach Michael Schumachers Ausbootung bei Mercedes und den noch immer schwachen Leistungen der Silberpfeile übt Formel-1-Experte Christian Danner scharfe Kritik am Rennstall. "Die Leute, die dieses Auto gebaut haben, gehören eigentlich alle gefeuert. Es geht doch nicht, dass man ein Dreivierteljahr in der Welt herumfährt und dann feststellt, dass man so schnell ist wie ein Toro Rosso“, sagte der ehemalige Rennfahrer der "Bild"-Zeitung.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Damit spielte Danner auf das vergangene Rennen in Suzuka an, bei dem es wieder einmal nicht rund lief für Mercedes. Nach einem verkorksten Qualifying zeigte Schumacher zwar eine tolle Aufholjagd, kam aber im Kampf um Platz zehn nicht an Toro-Rosso-Pilot Daniel Ricciardo vorbei, weil der Speed fehlte.

Lauda soll bei Mercedes aufräumen

TV-Experte Christian Danner. (Quelle: imago)TV-Experte Christian Danner. (Quelle: imago) Dem neuen Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda prophezeite Danner viel Arbeit. "Niki Lauda weiß genau, was er sich da mit Mercedes vorgenommen hat. Er ist dafür verantwortlich, die nächsten Entscheidungen zu treffen. Und die nächsten Entscheidungen werden in erster Linie Personalentscheidungen sein."

In der WM-Wertung liegen Nico Rosberg und Michael Schumacher abgeschlagen auf Platz sieben und 13. Dabei sollte in dieser Saison alles besser laufen - doch weit gefehlt. Seit dem Comeback der Silberpfeile 2010 ist eine wirkliche Leistungssteigerung nicht zu erkennen. Rosberg gewann in dieser Saison zwar das Rennen in China, Mittelfeldplätze sind aber die Regel.

Haug setzt auf Hamilton

Für Mercedes-Sportchef Norbert Haug ist der zuletzt gestiegene Druck auf das Team keine neue Situation. "Das Team hat immer Druck, es gab nie eine Zeit ohne Druck", sagte er am Rande des Rennens in Japan. "Unter Druck entstehen Diamanten, er wird uns nach vorne bringen. Für mich ist Druck nicht erdrückend, sondern gut. Wir müssen und werden unseren Weg systematisch und Schritt für Schritt gehen, um den Rückstand auf die Spitze weiter zu verkürzen."

Auf diesem Weg setzt Haug ganz besondere Hoffnungen in den als Schumacher-Nachfolger verpflichteten Ex-Champion Hamilton. "Wir erwarten, dass er unseren Aufbau weiter voranbringt, dass er weiterführt, was Michael gemeinsam mit Nico angefangen hat. Wir werden uns so aufstellen, dass wir unsere Ziele erreichen", betonte er.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat Michael Schumacher Recht mit seiner Entscheidung, seine Formel-1-Karriere zu beenden?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal