Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel-1-Testpilotin de Villota erinnert sich an den Unfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drei Monate später  

De Villota kann sich "selbst an den Moment des Aufpralls" erinnern

11.10.2012, 07:38 Uhr | sid, dpa

Formel-1-Testpilotin de Villota erinnert sich an den Unfall. Maria de Villota (Quelle: xpb)

Maria de Villota (Quelle: xpb)

Drei Monate nach ihrem fatalen Unfall hat sich die schwer verunglückten spanische Formel-1-Testpilotin Maria de Villota erstmals öffentlich geäußert. "Ich weiß nicht, wie lange diese Schmerzen noch anhalten werden, vielleicht Jahre", sagte die Spanierin dem spanischen Magazin "Hola".

De Villota war am 3. Juli in einem Rennwagen des Marussia-Teams verunglückt. Dabei hatte sie das rechte Auge verloren und weitere schwere Verletzungen am Kopf davongetragen. Es war ihr erster Einsatz als Testfahrerin für den Rennstall gewesen, für den Timo Glock als Stammpilot fährt. De Villota war auf dem Weg in die Box mit dem Rennwagen in die Laderampe eines Teamlasters gekracht. Laut Marussia hatte es keinen technischen Defekt gegeben.

140 Stiche im Gesicht

"Das Schlimmste" hat de Villota nach eigener Einschätzung überstanden. An den Folgen des Unfalls aber laboriert die 32-Jährige noch heute. "Ich werde mich aber weiteren Operationen unterziehen müssen. Aufgrund des spürbaren Drucks im Kopf muss ich mich zurückhalten. Zudem habe ich meinen Geruchs- und meinen Geschmackssinn verloren", sagte sie.

Das Ausmaß ihrer Verletzungen ist de Villota zunächst nicht bewusst gewesen. "Anfangs deckten sie mir mein Auge ab, sodass ich nichts sehen konnte. Als ich mich dann erstmals im Spiegel betrachtete, sah ich, dass ich 140 Stiche im Gesicht hatte und geriet in Panik. Es sah so aus, als seien es Schläge gewesen, die mit einem Schiffstau vorgenommen wurden", erklärte sie.

Keine Erinnerungslücken

An die Unglücksfahrt erinnert sich die Tochter des früheren Formel-1-Piloten Emilio de Villota noch genau, "selbst an den Moment des Aufpralls".

Der Unfall habe ihr eine neue Perspektive über das Leben vermittelt. "Jetzt, da ich nur noch ein Auge habe, nehme ich die Dinge bewusster wahr als vorher. Vor diesem Zwischenfall war mein Leben stets von großer Hektik geprägt. Inzwischen ist mir klar geworden, dass man von Zeit zu Zeit verweilen und die Dinge aus einem anderen Gesichtspunkt betrachten muss."

Zukunft im Rennsport nicht ausgeschlossen

Das kurze Abenteuer Formel 1 sieht sie dennoch nicht als missglückt an. "Es war immer mein Traum, Formel 1 zu fahren. Diesen habe ich erreicht. Ich habe das Gefühl, ein Fahrer zu sein. Mein neues Leben geht über meinen Traum hinaus", sagte de Villota.

Ihre Karriere als Rennfahrerin sieht sie trotz des Unfalls nicht als beendet an. "Das weiß ich noch nicht. Es hängt vor allem von der Lizenz ab", sagte sie. "In den Vereinigten Staaten gibt es Fahrer, die ebenfalls ihr Auge verloren haben und trotzdem noch eine Lizenz haben." Allerdings ist ihr bewusst, "dass man das Gefühl für die Tiefe verliert, denn erst durch beide Augen wird das perspektivische Sehen möglich".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal