Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schumacher: "freue mich auf meinen Ruhestand"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher auf trauriger Abschiedstournee

14.10.2012, 14:07 Uhr | dpa

Schumacher: "freue mich auf meinen Ruhestand". Michael Schumacher: Warten auf den Schlussstrich. (Quelle: dpa)

Michael Schumacher: Warten auf den Schlussstrich. (Quelle: dpa)

Die Abschiedstournee wird für Michael Schumacher immer bitterer, die Sehnsucht nach der Freiheit von der Formel 1 wächst. Im fünftletzten Grand Prix seiner Rekordkarriere war der Silberpfeil des 43-Jährigen in Yeongam selbst für die Force-India- und Toro-Rosso-Boliden zu schwach. "Es gibt Rennen, in denen einfach nichts zusammen passt, die man schnell abhaken muss. Dies war eines dieser Rennen", klagte Schumacher nach seinem enttäuschenden 13. Platz beim Großen Preis von Südkorea.

Siebenmal sah Schumacher in dieser Saison nicht das Ziel. Bevor der siebenfache Champion vor zehn Tagen sein endgültiges Karriereende ankündigte, hatte es beim Altmeister wenigstens immer für die Punkte gelangt, wenn sein Dienstwagen es denn bis ins Ziel schaffte. Nicht einmal das klappte zuletzt noch. Platz elf in Japan vor Wochenfrist, nun gar nur Rang 13. Der "Leistungsrückschritt" frustriert.

"Ich freue mich auf meinen Ruhestand"

Kein Wunder, dass Schumacher das Karriereende herbeisehnt. "Ich freue mich auf meinen Ruhestand - so möchte ich es gerne formulieren. Ich denke, dass ich angesichts der Umstände genau die richtige Entscheidung getroffen habe", sagte Schumacher schon vor dem Südkorea-Rennen. "Es gibt für mich nichts Besseres, als zu Hause zu sein. Das bedeutet für mich Freiheit, und die möchte ich bald wieder genießen", ergänzte der Routinier.

Formel 1 - Video 
"Vettel ist derjenige, den es zu schlagen gilt"

Experte Christian Danner analysiert das Rennen in Yeongam. Video

"Erfüllt hätte mich nur die Meisterschaft"

Denn so hatte sich Schumacher das nicht vorgestellt, als er Ende 2009 sein spektakuläres Comeback verkündete. "Erfüllt hätte mich nur die Meisterschaft. Das war mein Ziel beim Comeback", offenbarte Schumacher im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Davon ist Mercedes derzeit Lichtjahre entfernt. In den restlichen vier Rennen dürfte es nur noch darum gehen, den Abstand in der Konstrukteurs-WM auf Sauber (20 Punkte) zu halten und Platz fünf zu sichern. Ein paar Millionen Euro stehen auf dem Spiel.

Wohl nur in diesem Frühjahr in China wäre Schumacher in der Lage gewesen, um den Sieg zu fahren. Damals stoppte ihn eine gelöste Radmutter, Teamkollege Nico Rosberg gewann. Immer wieder deutete Schumacher zuletzt an, unzufrieden mit den Ergebnissen der vergangenen drei Jahre im zu schwachen Mercedes gewesen zu sein. "Man muss schon ganz klar sagen, dass wir unsere Ziele nicht erreicht haben", sagte Schumacher.

Entwicklung bei Mercedes geht nicht voran

Nun saß er erneut in einem nicht konkurrenzfähigen Dienstwagen. "Michaels Auto hatte zu keinem Zeitpunkt des Rennens den von uns erwarteten Grip", bekannte Motorsportchef Norbert Haug. Die Entwicklung bei Mercedes geht derzeit nicht voran. Schumacher tritt womöglich folgerichtig ab. Am 25. November in Sao Paulo endet seine bislang enttäuschende Abschiedsreise. Vier Rennen noch, dann wartet die Freiheit bei der Familie daheim.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat Michael Schumacher Recht mit seiner Entscheidung, seine Formel-1-Karriere zu beenden?
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal