Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hillsborough-Tragödie soll neu untersucht werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hillsborough-Tragödie soll neu untersucht werden

16.10.2012, 17:40 Uhr | dpa

Hillsborough-Tragödie soll neu untersucht werden. Am 15.

Am 15. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der tragische Tod von 96 Fußball-Fans im Hillsborough-Stadion vor 23 Jahren soll neu untersucht werden.

Der britische Generalstaatsanwalt Dominic Grieve kündigte im Parlament an, er wolle sich an den Obersten Gerichtshof wenden, um die ursprünglichen Urteile "Tod durch Unfall" aufheben zu lassen.

Grieve kündigte den Schritt in einer Antwort auf einen Untersuchungsbericht zum Fußball-Unglück vom September an. Der Bericht hatte schwere Fehler bei den Polizei- und Rettungskräften sowie falsche Schuldzuweisungen im Anschluss an das Unglück festgestellt. Wenn die Einsatzkräfte schneller gehandelt hätten, hätten mindestens 41 der Opfer überleben können.

Bei einer Panik beim Pokalspiel zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest im Hillsborough-Stadion von Sheffield waren am 15. April 1989 96 Fußballfans ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal