Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Welt-Anti-Doping-Agentur kritisiert NBA für "Lücken"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welt-Anti-Doping-Agentur kritisiert NBA für "Lücken"

19.10.2012, 16:46 Uhr | dpa

Welt-Anti-Doping-Agentur kritisiert NBA für "Lücken". David Howman kritisiert die NBA.

David Howman kritisiert die NBA. (Quelle: dpa)

Montreal (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA für ihre Maßnahmen im Kampf gegen verbotene Substanzen kritisiert.

"Sie haben Lücken in ihrem Programm - zwischen dem, was sie tun und dem, was wir vorschlagen", sagte Generaldirektor David Howman der Internetseite espn.com. Die WADA fordere die NBA unter anderem auf, auch auf das Wachstumshormon HGH zu testen. "Und ich hoffe, dass sie all diese Dinge diskutieren und nicht beiseite schieben", betonte Howman. Die NBA wollte die Kritik nicht kommentieren.

In der Vergangenheit hatten sich Ligafunktionäre häufig darauf berufen, dass leistungssteigernde Mittel im Basketball nicht effektiv seien. "Man muss dabei sehr vorsichtig sein (...), weil bewiesen werden wird, dass man Unrecht hat", sagte Howman. Der Gebrauch von HGH ist in der NBA verboten, es gibt allerdings keine Bluttests darauf. Die American-Football-Liga NFL will derartige Untersuchungen einführen, scheiterte bislang aber am Widerstand der Spielergewerkschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017