Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

TSG Hoffenheim - Greuther Fürth: Verrücktes Spiel im Kraichgau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fürth gleicht in letzter Sekunde aus

19.10.2012, 22:27 Uhr | dpa

TSG Hoffenheim - Greuther Fürth: Verrücktes Spiel im Kraichgau. Hoffenheims Joselu (li.) und Sercan Sararer im Zweikampf.  (Quelle: dapd)

Hoffenheims Joselu (li.) und Sercan Sararer im Zweikampf. (Quelle: dapd)

Die TSG 1899 Hoffenheim muss sich zum Auftakt des 8. Bundesliga-Spieltags mit einem 3:3 (1:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth begnügen. Während die Kraichgauer damit im Niemandsland festhängen und auf Rang zwölf stehen, gibt der Aufsteiger zumindest für eine Nacht die Rote Laterne an den VfL Wolfsburg ab.

Im 15.000 Spiel der Bundesliga-Geschichte erzielte Roberto Firmino nach einem Freistoß von Sebastian Rudy per Kopf die Hoffenheimer Führung (8. Minute), bevor Zoltan Stieber (39.) der Ausgleich gelang. Im zweiten Abschnitt traf Joselu zum 2:1 (67./87.) für die TSG. Edgar Prib sorgte mit einem satten Distanzschuss für den zwischenzeitlichen Ausgleich (84.), der eingewechselte Lasse Sobiech traf mit der allerletzten Aktion zum Endstand.

Hoffenheim fehlt zunächst die Präzision

Die Gäste hatten vielversprechend begonnen - der Brasilianer Edu vergab in der Anfangsphase nach guten Pass von Sercan Sararer (5.) sowie zwei Minuten später nach einem Konter. Die Führung gab den Gastgebern zunehmend Selbstvertrauen, es fehlte aber zunächst die Präzision im Spiel nach vorne. So dauerte es bis zur 20. Minute, ehe Takashi Usami nach starkem Dribbling an Fürth-Torwart Max Grün scheiterte.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

In der Folge verflachte das Spiel, die Gäste versteckten sich zwar nicht, gefährlich wurde es für Wiese jedoch zunächst nicht, bis sich Stieber ein Herz fasste und aus spitzem Winkel zum 1:1 traf.

Weckruf durch Grün

Auch im zweiten Abschnitt blieb das Niveau mäßig, die Franken übernahmen das Kommando. Doch der Gäste-Keeper besorgte den Weckruf für die Kraichgauer. Grün rutschte nach 63 Minuten beim Abschlag weg und spielte den Ball direkt zu Kevin Volland, der das Geschenk allerdings nicht annahm und an Grün scheiterte.

Wenig später machte es der U 21-Nationalspieler besser. Energisch ergrätschte sich Volland den Ball im Mittelfeld, passte den Ball maßgenau in den Lauf von Joselu, der eiskalt abschloss. Der eingewechselte Vincenzo Grifo (77.) verpasste mit einem Lattenkracher die Entscheidung, stattdessen zirkelte Prib sieben Minuten später den Ball genau ins Eck und ließ Fürth auf den fünften Bundesligapunkt hoffen. Joselu ließ Hoffenheim dann kurz vor Schluss wieder jubeln, Sobiech sorgte nach einem Eckball per Kopf für den Schlusspunkt.

8. Spieltag

TSG 1899 Hoffenheim

-

SpVgg Greuther Fürth

3:3

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

FC Schalke 04

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

1. FSV Mainz 05

2:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

SC Freiburg

0:2

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

Hannover 96

3:1

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

FC Bayern München

0:5

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Borussia Mönchengladbach

4:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Augsburg

0:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

VfB Stuttgart

0:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal