Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tim Boll holt souverän seinen sechsten EM-Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Souveräner Boll holt sechsten EM-Titel

21.10.2012, 17:02 Uhr | dpa

Tim Boll holt souverän seinen sechsten EM-Titel. Timo Boll feierte im EM-Finale einen ungefährdeten Sieg. (Quelle: dpa)

Timo Boll feierte im EM-Finale einen ungefährdeten Sieg. (Quelle: dpa)

Europas Tischtennis-König Timo Boll hat seine märchenhafte Erfolgsstory in Dänemark fortgeschrieben. Mit seinem souveränen 4:1-Endspielsieg gegen den Kroaten Tan Ruiwu erhöhte der Ausnahmekönner seine beeindruckende EM-Sammlung auf sechs Einzeltitel und insgesamt 16 Goldmedaillen. "Die Europameisterschaft ist das Haus- und Hof-Turnier von Timo", lobte der vorzeitig gescheiterte Olympia-Dritte Dimitrij Ovtcharov seinen Kumpel, der sich bei dem Kompakt-Turnier in Herning für das frühe Aus bei den Olympischen Spiele in London rehabilitierte.

"Es hat hier alles gepasst, angefangen vom Zeitplan. Ich habe mich nicht kaputt trainiert und wollte meine Energie nicht verbraten", sagte Rekord-Europameister Boll zu seiner tadellosen Leistung. Bei seinen sechs Siegen an drei Tagen, darunter ein 4:1 im Halbfinale gegen seinen London-Bezwinger Adrian Crisan (Rumänien), geriet der WM-Dritte kaum in Bedrängnis. Das weitgehend einseitige Finale gegen den gebürtigen Chinesen war mit 11:2, 11:6, 11:7, 11:13, 9:11 eine königliche Machtdemonstration.

Steger landet auf dem dritten Rang

"Ich fühle schon Genugtuung, die Olympia-Revanche ist geglückt", erklärte der ungemein locker, gelöst und dabei dennoch sehr konzentriert aufspielende Boll. "Irgendwie ist es aber bitter, dass ich diese Leistung nicht bei Olympia abrufen konnte. Auch wenn die EM ein wichtiges Turnier ist, hätte ich gerne getauscht."

An der Seite von Boll stand der deutsche Meister Bastian Steger als Dritter auf dem Siegerpodest. Die Freude über die ersehnte erste EM-Einzelmedaille wurde durch den Ärger über die umstrittene Niederlage im Halbfinale gegen Tan Ruiwu getrübt. "Mein Gegner hat die Aufschläge mit dem Körper verdeckt. Dadurch konnte ich den Spin nur schwer erkennen", sagte der Olympia-Dritte mit dem Team.

Zwei Mal Bronze in der Doppel-Konkurrenz

Neben Gold und Bronze im Herren-Einzel holten das Damen-Doppel Kristin Silbereisen/Jiaduo Wu sowie Ovtcharov an der Seite des Weißrussen Wladimir Samsonow im Doppel jeweils Bronze für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB). "Wir sind nicht unzufrieden, vier Medaillen sind aber keine maximale Ausbeute. Die EM war dennoch ein ordentlicher Abschluss einer grandiosen Saison", bilanzierte DTTB-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig.

Im Damen-Einzel, das die Weißrussin Viktoria Pawlowitsch zum zweiten Mal nach 2010 gewann, nutzten die DTTB-Vertreterinnen nach einem tollen Auftakt ihre Chancen nicht. Kristin Silbereisen schaffte es als Beste ins Viertelfinale. "Der Samstag war grau", gab Schimmelpfennig zu.

Baum nach ärgerlichem Fehler disqualifiziert

Im Kreuzfeuer der Kritik stand Patrick Baum. Der Düsseldorfer wurde nach seinem Sieg gegen Crisan disqualifiziert. Der Belag seines Ersatzschlägers war um 0,05 Millimeter zu dick. Der EM-Zweite von 2010 und 2011 hatte das Spielgerät nicht kontrolliert. "Das war mein Fehler", sagte Baum. "Das war unprofessionell", schimpfte der frühere Doppel-Weltmeister Steffen Fetzner.

Die Erstrunden-Pleite des dänischen Mitfavoriten Michael Maze dämpfte die EM-Stimmung erheblich. Viele Zuschauer blieben zu Hause. Auch der deutsche Shooting-Star Ovtcharov blieb mit dem Einzel-Aus im Viertelfinale hinter den eigenen Erwartungen zurück. Der ehrgeizige Profi hatte hoch gepokert und im Gegensatz zu Boll auch für das Doppel gemeldet.

Ovtcharov trotz Viertelfinal-Aus zufrieden

"Wir hatten das unseren Herren nach der anstrengenden Saison freigestellt", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf. Ob der Doppelstart die Ursache für Ovtcharovs 3:4-Niederlage gegen Tan Ruiwu war, will der Trainerstab noch analysieren. "Es war für mich trotzdem ein Super-Jahr", meinte der zweifache Olympia-Dritte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal