Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart stoppt Höhenflug von Eintracht Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuttgart holt die Eintracht auf den Boden der Tatsachen

29.10.2012, 09:02 Uhr | dpa

VfB Stuttgart stoppt Höhenflug von Eintracht Frankfurt. Stuttgarts Christian Gentner (li.) im Zweikampf mit Frankfurts Sebastian Rode. (Quelle: Reuters)

Stuttgarts Christian Gentner (li.) im Zweikampf mit Frankfurts Sebastian Rode. (Quelle: Reuters)

Der VfB Stuttgart hat mit seinem ersten Bundesliga-Heimsieg den Höhenflug von Eintracht Frankfurt gestoppt. Mit dem 1:2 (0:1) kassierte das Überraschungsteam die erst zweite Saison-Niederlage und rutschte auf Tabellenrang drei hinter dem Spitzenreiter aus München und den FC Schalke 04.

Christian Gentner traf schon in der sechsten Minute für den VfB. Frankfurts Ersatz-Kapitän Alexander Meier (67.) sorgte mit einem wunderbaren Schlenzer ins lange Eck für den nicht unverdienten Ausgleich. Mit seinem fünften Saisontreffer schaffte dann Vedad Ibisivic (84.) den Siegtreffer.


Frankfurt versteckt sich nicht

Beide Teams schenkten sich nichts. Es war ein gutes, ein lebhaftes Spiel, vor allem auch, weil der vom ehemaligen Stuttgarter Meistertrainer Armin Veh trainierte Aufsteiger sich nicht versteckte.

Doch die Schwaben zeigten von Beginn an, wer Herr im Haus ist. Drei Tage nach der müden Nullnummer gegen Kopenhagen in der Europa League waren die Stuttgarter nicht wiederzuerkennen. Nach einer Unordnung in der Eintracht-Abwehr traf Gentner mit Direktabnahme vom Fünfmetereck - durch die Hosenträger von Keeper Kevin Trapp.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Niedermeier verliert Zahn

Beide Teams neutralisierten sich weitgehend, im Mittelfeld ging es ordentlich zur Sache. Bei einem Kopfball-Duell mit dem neuen Eintracht-Kapitän Meier verlor Georg Niedermeier einen Zahn. Kurz vor der Pause rettete Serdar Tasci vor Meier.

Doch es ging so weiter, wie es in Hälfte eins begonnen hatte. Nach nicht einmal 30 Skunden traf der Österreicher Martin Harnik, in seiner ersten guten Szene, nur den linken Pfosten - es wäre die frühzeitige Entscheidung gewesen. Stuttgart vergab weiter Chancen, Frankfurt steckte nicht auf. Meier belohnte sein Team zunächst, doch dann kam Ibisevic.

9. Spieltag

FC Augsburg

-

Hamburger SV

0:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FC Nürnberg

1:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Borussia Dortmund

0:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

TSG 1899 Hoffenheim

3:0

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

SV Werder Bremen

1:1

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

VfL Wolfsburg

1:4

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Eintracht Frankfurt

2:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Bayer Leverkusen

1:2

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Borussia Mönchengladbach

2:3

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal