Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Vettel und Webber machen die versammelte Konkurrenz nass

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel und Webber machen die versammelte Konkurrenz nass

26.10.2012, 12:00 Uhr | t-online.de

Formel 1: Vettel und Webber machen die versammelte Konkurrenz nass. Sebastian Vettel unterwegs im Red-Bull-Boliden. (Quelle: xpb)

Sebastian Vettel unterwegs im Red-Bull-Boliden. (Quelle: xpb)

Auftakt zum Großen Preis von Indien: In den ersten beiden freien Trainingseinheiten stellte Weltmeister Sebastian Vettel klar, dass auch auf dem Buddh International Circuit kaum ein Weg an ihm vorbeiführen wird. Der Red-Bull-Pilot fuhr jeweils die schnellste Runde, gewann somit auch gleich die ersten Duelle gegen seinen WM-Widersacher Fernando Alonso.

Sein Teamkollege Mark Webber unterstrich die tolle Leistung des Teams. Stark aufgelegt präsentierte sich auch Nico Rosberg. Der Mercedes-Fahrer und Teamkollege von Michael Schumacher platzierte sich in beiden Einheiten unter den Top sechs.

Alonso: "Kämpfen bis zum Schluss um den Titel"

Die heiße Phase der Saison 2012 ist angebrochen - und Sebastian Vettel geht mit einem Vorsprung von sechs Punkten auf Fernando Alonso in die verbliebenen vier Rennen. Steht der Red-Bull-Pilot am Ende ganz oben in der Fahrerwertung, wäre dies sein dritter Titel hintereinander. Ein Kunststück, welches vor ihm nur Michael Schumacher und der legendäre Juan Manuel Fangio geschafft haben. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn der spanische Widersacher wird Vettel das Feld nicht einfach kampflos überlassen.

Nachdem Vettel mit zuletzt drei Siegen in Singapur, Japan und Südkorea die Spitze eroberte, will Alonso in Indien zurückschlagen. "Die Lage ist, wie wir sie haben wollten: Wir kämpfen bis zum Schluss um den Titel", sagte der Ferrari-Pilot am Donnerstag in Greater Noida. Der Grundstein für die Jagd auf den Doppelweltmeister sollte gleich im ersten Training gelegt werden.

Red-Bull-Duo übernimmt sofort die Führung

Doch während der Großteil des Feldes schon fleißig seine Runden drehte, ging Alonso erst nach gut 45 Minuten auf die Piste. Der Spanier war auch gleich ordentlich unterwegs, die bis dato schnellste Zeit von Jenson Button konnte er aber nicht erzielen. Kurz darauf machte sich dann auch Vettel ans Werk. Zusammen mit seinem Teamkollegen Mark Webber übernahm der Weltmeister auch gleich die Führung. Die Zeiten waren aber noch lange nicht in Stein gemeißelt. Die Strecke wurde mit nahezu jedem Umlauf besser - und damit auch schneller.

Am Ende hatten dann aber doch Vettel die Nase vorn. Mit einer extrem guten letzten Runde verwies er Button und Alonso auf die Plätze zwei und drei. Den beiden Kontrahenten fehlten schließlich drei bzw. vier Zehntelsekunden auf den Deutschen. Nico Rosberg wurde Sechster, Schumacher landete auf Platz acht. Nico Hülkenberg belegte am Ende nur Platz 14.

Kopfschmerzen bei der Konkurrenz

Das zweite Training fing für Vettel ähnlich erfolgreich an, wie das erste aufhörte. Der Deutsche führte das Feld schnell an, hatte aber erneut seinen großen Widersacher Alonso im Nacken sitzen. In einem an der Spitze durchfahren konnte er aber nicht. Kimi Räikkönen war nur einer der Fahrer, welche die Vettel-Zeit knackten. Auf den weicheren, schnelleren Reifen fielen die Rundenzeiten dann immer weiter.

Die Marke, die Vettel dann auf den schnellen Pneus auf den Asphalt brannte, dürfte der Konkurrenz kräftig Kopfschmerzen bereitet haben. 1:26,221 Minuten, satte sechs Zehntelsekunden schneller als Alonso, der hinter Webber auf Rang drei landete. Viel zu tun für Ferrari und Co., um im morgigen Qualifying nicht gänzlich abgebügelt zu werden. Rosberg konnte unterdessen wieder überzeugen. Mit seinem Mercedes stand er am Ende auf Position vier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal