Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Der "Germinator" bei den Giants: Kuhn lebt NFL-Traum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der "Germinator" bei den Giants: Kuhn lebt NFL-Traum

26.10.2012, 09:50 Uhr | dpa

Der "Germinator" bei den Giants: Kuhn lebt NFL-Traum. Markus Kuhn (Mitte, rot) spielte vergangenes Jahr noch an der Uni, nun aber beim Champion New York Giants.

Markus Kuhn (Mitte, rot) spielte vergangenes Jahr noch an der Uni, nun aber beim Champion New York Giants. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Vor sechs Jahren bewarb sich Markus Kuhn mit einer Highlight-DVD an US-Unis, jetzt startet der Football-Profi gleich in seiner ersten Saison schon für den NFL-Meister. Nur für Ausflüge in seiner neuen Heimat New York bleibt dem deutschen Hünen der Giants wenig Zeit.

Selbst der "Germinator" muss noch seine Pflichten als NFL-Neuling erfüllen. Jeden Samstag holt Kuhn bei den New York Giants für die schweren Männer aus der Defensive Line zum Frühstück Sandwiches - "ganz ehrlich: Das ist das kleinste Problem", scherzt der Football-Profi aus Weinheim und schwärmt von seiner märchenhaften Rookie-Saison beim amerikanischen Meister. "Bei jedem Spiel kommt mir alles noch etwas unwirklich vor.

Ende April wurde der Tackle erst als insgesamt dritter Deutscher bei der Talente-Draft ausgewählt, in der siebten und letzten Runde. Kuhn kämpfte sich in den endgültigen 46-Mann-Kader, stand im ersten Saisonspiel schon auf dem Feld und schaffte in den vergangenen drei Partien sogar den Sprung in die Startformation. "Ich kann es oft noch gar nicht glauben, wie mein Leben gerade verläuft. So komisch es klingt: Ich lebe meinen Traum und es gibt nichts Besseres", berichtet Kuhn im Telefon-Interview der Nachrichtenagentur dpa.

Mit seinem breiten deutschen Akzent, der hünenhaften Statur und seinen 135 Kilogramm erinnerte der 26-Jährige die New Yorker Zeitungen früh an Arnold Schwarzeneggers Filmfigur und bekam seinen Spitznamen verpasst. Und ähnlich wie der Österreicher stieg Kuhn schnell zum Exportschlager auf. "Er ist ein tougher Junge und hat großartige Energie", charakterisiert ihn Giants-Coach Tom Coughlin, "er arbeitet hart, ist physisch".

Noch vor sechs Jahren tourte Kuhn begleitet von seinem Vater mit einem DVD-Zusammenschnitt seiner Highlight-Szenen durch die Colleges an der Ostküste und überzeugte bei der North Carolina State University. Inzwischen beweist er sich jede Woche gegen die kräftigsten Männer der Football-Welt und ist mit den Giants bei einer Bilanz von fünf Spielen aus sieben Spielen auf dem besten Weg in die Playoffs. "Ich kämpfe oft gegen zwei Jungs, die zwei Meter groß sind und 150 Kilo wiegen, und mir versuchen, ihren Willen aufzuzwingen. Es geht sehr hart zur Sache, aber deswegen liebe ich diesen Sport", beschreibt Kuhn vor dem Auswärtsspiel bei den Dallas Cowboys am Sonntag (Ortszeit) seine Passion.

Nach Verletzungen der Stammkräfte jagt Kuhn Anfang Oktober vor den Augen seiner eingeflogenen Mutter und Schwester beim Sieg über die Cleveland Browns erstmals als Defensivstarter die gegnerischen Angreifer. "Das war natürlich eine unglaubliche Erfahrung", berichtet er und freut sich über die Unterstützung aus der Heimat: "Mit ihnen auf der Tribüne habe ich auch am College nie verloren. Vielleicht muss ich sie bis zum Super Bowl bei mir einziehen lassen."

Nach der ersten gemeinsamen Zeit mit Mark Herzlich, Giants-Linebacker mit österreichischen Familienwurzeln, zieht Kuhn Anfang November in seine eigene Wohnung nach Hoboken, New Jersey. "Manhattan ist einfach zu weit weg vom Trainingsgelände", erzählt der neben Sebastian Vollmer (New England Patriots) zweite aktive deutsche NFL-Profi. "Ich brauche die Stadt New York auch nicht unbedingt immer, das ist mir etwas zu hektisch."

Und bei einem Trainingstag von halb sieben morgens bis fünf Uhr am Nachmittag bleibt zudem wenig Zeit für die Verlockungen der Großstadt. "Ich kann an einer Hand abzählen, wie oft ich in New York war", sagt Kuhn. "Ich kann samstags nicht wie ein Tourist stundenlang rumlaufen, wenn ich am nächsten Tag ein Footballspiel habe." Auch ein Germinator muss mal seine Beine hochlegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal