Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hamilton rechnet mit Lehrjahren bei Mercedes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamilton: "Wir müssen noch viel lernen"

26.10.2012, 12:25 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Hamilton rechnet mit Lehrjahren bei Mercedes. Lewis Hamilton sieht sich bei Mercedes erst einmal nicht als Titelkandidat. (Quelle: imago)

Lewis Hamilton sieht sich bei Mercedes erst einmal nicht als Titelkandidat. (Quelle: imago)

Lewis Hamilton macht sich in seiner ersten Saison beim Formel-1-Rennstall Mercedes auf ein Lehrjahr gefasst. "Vielleicht haben wir schon nächstes Jahr ein gutes Auto und können mithalten, das wäre phantastisch. Ehrlich gesagt, rechne ich jedoch eher damit, dass es eine Saison wird, in der wir viel lernen müssen", sagte der Brite der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung."

Hamilton wechselt 2013 von McLaren zu Mercedes und übernimmt das Cockpit von Rekordchampion Michael Schumacher, dessen Vertrag nicht verlängert wird.

Wehmut und Vorfreude

Mit dem Wechsel beendet Hamilton eine kleine Ära bei McLaren. 2007 war er bei dem britischen Traditionsteam in die Formel 1 eingestiegen und ein Jahr später Weltmeister geworden. Nach voraussichtlich 110 Grand Prix' im McLaren wird dann zum Saisonende Schluss sein.

Bei seinem Abschied aus gewohnter Umgebung empfindet Hamilton zwar Wehmut. Der 27-Jährige freut sich aber auf die neue Herausforderung. "Ich glaube nicht, dass ich ein großes Risiko eingehe", so Hamilton.

Schumacher als Vorbild

Geld habe keine Rolle bei seiner Entscheidung für Mercedes gespielt, das seit der Rückkehr als Werksteam 2010 nur einen Sieg feiern konnte. "Es wäre natürlich einfacher gewesen, bei McLaren zu bleiben. Ich weiß, dass sie dort im kommenden Jahr ein großartiges Auto haben, mit dem man wahrscheinlich um die Weltmeisterschaft kämpfen kann. Aber ich finde es spannend, ein anderes Team in genau so eine Situation zu bringen", erklärte Hamilton.

Dabei sieht der Brite Schumacher als Vorbild. "Michael ist das mit Ferrari gelungen, seitdem wird er als der größte Fahrer in der Geschichte der Formel 1 angesehen. Wenn ich mit McLaren einen Titel gewonnen hätte, sicher, das wäre ganz gut gewesen. Aber es wäre viel besser, wenn mir dies in einem Mercedes gelänge."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat Michael Schumacher Recht mit seiner Entscheidung, seine Formel-1-Karriere zu beenden?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal