Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Meistertitel für Olympia-Heberinnen Rohde und Ulrich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Meistertitel für Olympia-Heberinnen Rohde und Ulrich

26.10.2012, 18:35 Uhr | dpa

Meistertitel für Olympia-Heberinnen Rohde und Ulrich. Julia Rohde ist deutsche Meisterin.

Julia Rohde ist deutsche Meisterin. (Quelle: dpa)

Roding (dpa) - Drei Monate nach den Olympischen Spielen haben Julia Rohde und Christin Ulrich ihre Dominanz im deutschen Gewichtheben untermauert. Die Olympia-Starterinnen gewannen bei den deutschen Meisterschaften in Roding/Oberpfalz die Titel in ihren Gewichtsklassen.

Rohde, in London Elfte mit dem deutschen Rekord von 193 Kilogramm, schaffte diesmal 181 (Reißen 80/Stoßen 101) Kilogramm in der Klasse bis 53 Kilo. Die Olympia-13. Ulrich, die in London drei deutsche Rekorde markiert hatte, setzte sich mit 193 (87/106) Kilogramm im 58-Kilo-Limit durch.

Für Rohde war es der vierte Meistertitel, für Ulrich der sechste. "Die beiden Mädels heben in einer eigenen Liga. Und das mit rund 50 Prozent weniger Training", sagte Frauen-Bundestrainer Thomas Faselt. Beide blieben jedoch unter ihren Olympia-Leistungen. "Das ist normal. Nach Olympia fällt man in ein Loch", bekannte die 23-jährige Rohde. Ob sie an den Europameisterschaften im Frühjahr teilnimmt, hat die Sächsin noch nicht entschieden. "Macht der Körper mit, reicht die Motivation, ist der Kopf frei für neue Ziele? Das muss ich noch rauskriegen", sagte die 1,55 Meter große Blondine.

Eine starke Leistung zeigte Sabine Kusterer. Die 21 Jahre alte Durlacherin gewann in der 63-Kilo-Klasse mit der persönlichen Bestleistung von 194 Kilogramm. "Sie musste auch richtig Gas geben, schließlich will sie Anfang Dezember zur Junioren-EM", verriet Faselt. Stärkste im Feld der 45 Frauen war Kathleen Schöppe im Superschwergewicht. Die Chemnitzerin schaffte 231 Kilo im Zweikampf. Mit dem gleichen Resultat war sie vor einem Jahr EM-Vierte geworden.

In den ersten Gewichtslimits der Männer hinterließ Simon Brandhuber den besten Eindruck. Der 21 Jahre alte Lokalmatador markierte im Zweikampf mit 304 Kilogramm eine Bestleistung und wurde erstmals deutscher Meister. Nur ein Kilo dahinter kam der Berliner Robert Joachim auf Platz zwei.

Olympiasieger Matthias Steiner geht nicht an den Start. Der in Heidelberg lebende 30 Jahre alte Superschwergewichtler ist nach seinem Unfall auf der olympischen Heberbühne in London noch nicht fit.

Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017