Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Willam nicht Vizepräsident im Welt-Turnverband

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Willam nicht Vizepräsident im Welt-Turnverband

26.10.2012, 19:56 Uhr | dpa

Cancun (dpa) - DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam ist bei den Vize-Präsidenten-Wahlen des Weltturnverbandes FIG gescheitert. Am Freitagabend erhielt er nur 37 Stimmen. Das reichte nicht für einen der drei Stellvertreter-Posten.

Präsident bleibt der Italiener Bruno Grandi. Der 78-Jährige, der seit 16 Jahren die Geschicke der FIG leitet, erhielt 68 Stimmen und geht in seine fünfte Amtszeit.

Seine Konkurrenten Wassili Titow, Vizepräsident des russischen Turn-Verbandes, und der Rumäne Adrian Stoica, Chef des Technischen Komitees Gerätturnen Männer der FIG, unterlagen klar. Sie kamen beim 79. FIG-Kongress im mexikanischen Cancun auf 24 beziehungsweise 14 Stimmen. Titow schaffte zumindest die Wahl zum Vize-Präsidenten. Ihm zur Seite stehen Slava Corn (Kanada) und Michel Leglise (Frankreich).

Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017