Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel schnappt sich die Pole Position in Indien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel schnappt sich die Pole Position in Indien

27.10.2012, 11:34 Uhr | t-online.de

Formel 1: Sebastian Vettel schnappt sich die Pole Position in Indien. Sebastian Vettel unterwegs im Red Bull. (Quelle: xpb)

Sebastian Vettel unterwegs im Red Bull. (Quelle: xpb)

Red Bull Racing ist in Indien das Maß der Dinge. Beim morgigen Rennen auf dem Buddh International Circuit stehen Sebastian Vettel und Mark Webber in der ersten Startreihe. Der Rückstand des ersten Bullen-Jägers Lewis Hamilton auf den Polesetter Vettel betrug satte 2,5 Zehntelsekunden.

Einen gebrauchten Tag erwischten derweil Michael Schumacher und Nico Hülkenberg. Die beiden schieden nach dem zweiten Durchgang aus, starten von den Plätzen 14 bzw. 12 aus in den Grand Prix. Verfolgen Sie das Rennen morgen ab 10.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Pole Position schon so gut wie reserviert

Die Vorzeichen für die Qualifikation schienen eindeutig: Sebastian Vettel fuhr der versammelten Konkurrenz in den freien Trainingseinheiten förmlich um die Ohren. Über eine halbe Sekunde nahm der Weltmeister seinen Gegnern, allen voran Fernando Alonso, ab. Im Abschlusstraining war Vettel selbst auf der härteren Reifenmischung schneller, als alle anderen Piloten auf den vermeintlich schnelleren, weicheren Reifen. Die Pole Position war so gut wie reserviert für den Red-Bull-Star.

Gleich im ersten Durchgang (Q1) unterstrich Vettel seine Ambitionen auf die erste Startreihe, sicherte sich in 1:26,387 Minuten die zweitbeste Zeit. Nur Pastor Maldonado war noch einen Tick schneller unterwegs, Vettel beschränkte sich allerdings auch auf gerade einmal fünf Umläufe. Unter den sieben vorzeitig ausgeschiedenen Piloten gab es derweil keine großen Überraschungen.

Deutsches Duo muss die Segel streichen

Vettel setzte dann auch in Q2 direkt ein Zeichen. 1:25,435 - so schnell war an diesem Wochenende bislang niemand auf dem indischen Rundkurs unterwegs gewesen. Selbst Mark Webber lag fast zwei Zehntelsekunden hinter seinem Teamkollegen zurück. Am nächsten heran kam dann noch Jenson Button. Dem Briten fehlten am Ende nur 12 Hundertstelsekunden auf Vettel.

Während Nico Rosberg auf Rang sechs sicher ins Finale einzog, musste Rekordweltmeister Michael Schumacher vorzeitig die Segel streichen. Für ihn reichte es nur zu Startplatz 14. Neben Schumacher war auch für Nico Hülkenberg Schluss. Der Force-India-Fahrer startet von Rang 12 ins Rennen.

Red Bull vor McLaren und Ferrari

Im dritten und letzten Durchgang erlaubte sich Vettel einen kleinen Quersteher, der ihm eine mögliche Bestzeit verhagelte. Plötzlich war der Weltmeister unter Druck, denn die Uhr tickte weiter runter. Webber zeigte unterdessen, was drin ist mit dem Red Bull und einem Satz frischer Reifen. Seine Zeit: 1:25,327 Minuten. An den Zwischenzeiten der Konkurrenten konnte man ablesen, wie gut die Marke des Australiers war. Rückstände von drei bis fünf Zehntelsekunden waren der Durchschnitt.

Auf seinem zweiten Versuch konnte Vettel die Zeit seines Teamkollegen dann aber unterbieten. Webber versuchte sich zwar noch einmal an einem Konter, brach die Runde dann aber doch ab. Hinter den beiden Red Bull lauern die Duos von McLaren und Ferrari auf mögliche Fehler.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal