Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Irre! Vettel rast vom letzten Platz aufs Podium

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel verteidigt die WM-Führung

04.11.2012, 15:50 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Irre! Vettel rast vom letzten Platz aufs Podium. Sebastian Vettel jubelnach einem verrückten Rennen über Platz drei. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel jubelnach einem verrückten Rennen über Platz drei. (Quelle: dpa)

Happy End im spektakulärsten Rennen des Jahres. Beim Großen Preis von Abu Dhabi reihte sich ein Crash an den nächsten. Am Ende triumphierte Kimi Räikkönen in 1:45,052 Stunden. Der Held des Rennens war aber Sebastian Vettel, der hinter dem Feld aus der Box gestartet war und in einer spektakulären Aufholjagd bis auf den dritten Platz vorfuhr. Damit rettete der Weltmeister seinen Vorsprung in der WM-Wertung vor Fernando Alonso, der ebenfalls ein gutes Rennen fuhr und Zweiter wurde. (Vettel zeigt sein ganzes Können - die deutschen Fahrer in der Einzelkritik)

"Es ist wunderschön, hier oben zu stehen und Rosenwasser zu trinken", sagte Vettel abgekämpft, aber über beide Backen strahlend. Lewis Hamilton, der von der Pole Position ins Rennen ging, rollte in Runde 20 aus. Sein McLaren hatte sich abgeschaltet. Bis dahin hatte er souverän geführt. Für Räikkönen war es der erste Sieg nach seinem Comeback. Michael Schumacher wurde Elfter, Timo Glock 14.

Hülkenberg nach Startcrash raus

Der Start verlief turbulent. In der Einführungsrunde blieb Pedro de la Rosas Wagen stehen. Beim scharfen Start wenig später kam Mark Webber wieder einmal schlecht weg. Dahinter gab es zahlreiche Kollisionen.

Nico Hülkenberg war einer der Leidtragenden. Für ihn war das Rennen bereits vor der ersten Kurve beendet. Im Gedränge wurde der Force-India-Pilot von Paul di Resta und Sergio Perez eingeklemmt. Dabei ging sein Bolide zu Bruch.

Rosberg fliegt durch die Luft

Auch Nico Rosberg war in einen Crash verwickelt und musste seinen Frontflügel wechseln. Aber es kam noch dicker. Der Mercedes-Pilot fuhr dann in Runde neun auf den Inder Narain Karthikeyan auf, sein Silberpfeil hob kurzzeitig ab und schlug anschließend in der Streckenmauer ein. Rosberg stieg jedoch unverletzt aus.

Beim Gespräch mit Karthikeyan atmete er aber deutlich sichtbar durch und erfuhr, dass ein Bruch der Lenkung die Ursache war. "Alles okay. Es war nicht so heftig", gab Rosberg später Entwarnung. Für beide Fahrer war das Rennen zu Ende. Das Safety Car kam auf die Strecke und das Feld rückte wieder dicht zusammen.

Vettel fällt nach Fehler wieder ganz zurück

Die vielen Crashs begünstigten die Aufholjagd von Vettel. Nach sechs Runden war er vom letzten Startplatz bereits auf Rang 14 vorgefahren war. Während der Safety-Car-Phase belegte er Platz zwölf.

Gleich zu Beginn des Grand Prix beschädigte der Weltmeister seinen Frontflügel. Vettel verzichtete jedoch auf einen Besuch in der Box. Während das Pace-Car draußen war, fuhr Vettel beim Reifenaufwärmen in ein DRS-Schild an der Strecke. Ein schlimmer Fahrfehler.

Denn das bedeutete einen Boxenstopp für Vettel. Er musste sich einen neuen Flügel holen. Dadurch fiel er wieder auf den letzten Platz zurück und die Aufholjagd begann erneut. Dieses Mal arbeitete er sich bis auf Platz zwei vor.

Webber-Crash sorgt für nächste Safety-Car-Phase

Die Reifen des Red Bull hielten allerdings nicht durch und der Weltmeister musste erneut in die Box. Als Vierter kam er wieder auf die Strecke.

Es dauerte nicht lang bis zum nächsten Crash. Bei einem Überholmanöver kollidierten Webber, Sergio Perez und Romain Grosjean. Das bedeutete das Aus für Webber. Von der möglichen Konstrukteurs-WM musste sich Red Bull damit verabschieden. Wieder kam das Safety Car auf die Strecke und Vettel konnte mit seinen frischen Reifen aufschließen.

Hinter Räikkönen, Alonso und Button setzte Vettel seinen Teufelsritt fort, und überholte nach hartem Kampf noch Jenson Button.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was soll Schumi nach seiner aktiven Formel-1-Karriere machen?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal