Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Segeln: Drei Favoriten für die härteste Segelregatta der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drei Favoriten für die härteste Segelregatta der Welt

08.11.2012, 10:51 Uhr | dpa

Segeln: Drei Favoriten für die härteste Segelregatta der Welt. Bei einer Pressekonferenz zur Vendee Globe in Paris wurden im September die Skipper vorgestellt.

Bei einer Pressekonferenz zur Vendee Globe in Paris wurden im September die Skipper vorgestellt. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Im französischen Küstenort Les Sables D'Olonne startet am 10. November die härteste Segelregatta um die Welt. 20 Skipper starten in dem Atlantikstädtchen zum Nonstop-Rennen Vendée Globe. Um drei Kaps über 24 048 Seemeilen kämpfen sie um den Sieg.

Der Marathon für Mensch und Boot gilt als Segelgipfel für Einhandsegler. Die Top-Favoriten sind in Armel Le Cléac'h auf "Banque Populaire", Vincent Riou auf "PRB" und Jean-Pierre Dick auf "Virbac-Paprec 3" drei Franzosen. In der Britin Samantha Davies segelt auch eine Frau mit. Zum Start des Rennens über insgesamt drei Wochen werden rund 800 000 Besucher erwartet.

Die Statistik signalisiert auch für die siebte Auflage des Klassikers Gefahren und Dramen: Bei den bisherigen Rennen schieden seit der Premiere 1989/90 im Durchschnitt 49 Prozent der Starter aus. Bei der letzten Auflage 2008/09 mussten von 30 Booten 19 aufgeben. 1992 verlor der Brite Nigel Burgess sein Leben auf See, bei der dritten Auflage 1996/97 blieb der Kanadier Gerry Roufs verschollen.

Jeder Teilnehmer ist alleine und ohne Hilfe von außen eisigen Temperaturen, schweren Stürmen und Risiken wie im Wasser treibenden Objekten ausgesetzt. Etwa 30 Prozent der Strecke verlaufen durch das Südpolarmeer entlang der Treibeisgrenze. Als zweite und beste Steuerfrau in der Geschichte der Vendée segelte vor elf Jahren die Britin Ellen MacArthur zu Ruhm und Ritterschlag durch die englische Königin.

Die beiden deutschen Skipper Jörg Riechers und Boris Herrmann schafften es mangels ausreichender Finanzierung nicht an die Startlinie. Ihr Traum ist nicht aufgehoben, sondern nur bis zur achten Auflage 2016 verschoben.

Für die Vendée Globe 2016/2017 benötigt Riechers ein Optimalbudget von bis zu sieben Millionen Euro inklusive der zuvor geplanten Teilnahme am Zweihandrennen Barcelona World Race. "Die Vendee ist der absolute Karrierehöhepunkt für jeden Einhandsegler", sagt der Hamburger, der in den vergangenen drei Jahren zu einem der weltbesten Einhandsegler aufgestiegen ist und als erster Deutscher ein Einhandrennen über den Atlantik gewann.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017